Jump to Navigation
Die Ärztin - Das Licht der Welt

Helene Sommerfeld

Die Ärztin - Das Licht der Welt

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Beate Rysopp

Informationen: ungekürzte Lesung, 700 Minuten, 14.95 €

Verlag: Audiobuch

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Preußen, Ende des 19. Jahrhunderts: Als die Gärtnerstochter Ricarda von der brandenburgischen Provinz nach Berlin kommt, öffnet sich ihr eine neue Welt. Ihre Gönnerin, die Komtess Henriette von Freystetten, praktiziert dort als eine der ersten deutschen Ärztinnen. Doch ein Medizinstudium ist für Frauen nur im Ausland möglich - und für eine Gärtnerstochter undenkbar. Trotzdem lässt Ricarda sich nicht beirren. Helene Sommerfeld erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Emanzipation und webt historische Persönlichkeiten wie die Frauenrechtlerin Helene Lange oder die erste Schweizer Ärztin Marie Heim-Vögtlin in die Handlung ein. Etwas konstruiert und dramatisch überspitzt erscheint Ricardas Liebesgeschichte. Sprecherin Beate Rysopp liest angenehm zurückhaltend und mit langem Atem. Nur die Perspektivwechsel kommen manchmal etwas unerwartet, und man landet ohne Sprechpause in der nächsten Szene. Wirklich ärgerlich ist der abrupte Schluss: Nach fast zwölf Stunden Hörzeit endet alles mit einem gigantischen Cliffhanger. Da ist es ein schwacher Trost, dass die Fortsetzung im Dezember erscheinen soll.

(akm)

Kurzbeschreibung

Schloss Freystetten, 100 Kilometer nördlich der jungen Kaiserstadt Berlin. Im Winter des Jahres 1876 laufen drei junge Mädchen auf dem See im Park Schlittschuh: Ricarda, die Tochter des Obergärtners, ihre Schwester Antonia und Florentine, die Tochter des Grafen. Florentine bricht in das Eis ein. Antonia eilt ihr zu Hilfe, stürzt selbst in das eiskalte Wasser und ertrinkt, während Florentine dank Ricarda überlebt. Dieses Schicksal verbindet fortan die beiden Familien. Henriette von Freystetten, die Schwester des Grafen, nimmt Ricarda mit nach Berlin und ermöglicht ihr den Schulbesuch. Henriette ist eine unabhängige, unkonventionelle Frau, die es sich in den Kopf gesetzt hat eine eigene Zahnarztpraxis zu eröffnen. Sie ist ihrem Schützling ein Vorbild. Einige Jahre später lernt Ricarda - inzwischen ausgebildete Krankenschwester - die Armenviertel Berlins mitsamt ihrer katastrophalen medizinischen Versorgung kennen. Sie beschließt selbst Medizin im Ausland zu studieren, weil es ihr in Deutschland nicht möglich ist. Doch da begegnet sie dem jungen Stabsarzt Siegfried und verliebt sich Hals über Kopf … Beate Rysopp liest diesen wunderbaren historischen Roman auf diesem ungekürzten Hörbuch mit viel Gefühl.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko