Jump to Navigation
Frauen.Wahl.Recht

Angela Kreuzer, Dieter Lohr

Frauen.Wahl.Recht

SACHHÖRBÜCHER

Gelesen von Kira Bohn, Eva Sixt

Informationen: Geschichten und Lieder, 79 Minuten, 1 CDs, 14.9 €

Verlag: LOHRBär Verlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Vor genau 100 Jahren, am 19. Januar 1919, gab es die erste Nationalversammlung der Weimarer Republik und erstmals in der deutschen Geschichte waren auch Frauen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung der Frauen lag bei 82 Prozent, der Frauenanteil im Nationalrat betrug indes nur knapp neun Prozent. Das Hörbuch "Frauen.Wahl.Recht" erinnert an dieses Datum anhand vieler Texte, die sowohl die damalige Zeit beleuchten als auch auf das Ereignis hinführen und einen Ausblick auf die Zukunft geben. Auch aus heutiger Perspektive sind die von Dieter Lohr und Angela Kreuzer ausgewählten Essays und Reden interessant. In einigen spürt man die Euphorie jener Tage, in anderen die Kraft des Zornes, andere sind nicht nur von geistiger Schärfe, sondern auch sprachlich brillant. Es sind nicht nur Frauen wie die Sozialdemokratin Marie Juchacz oder die Aktivistin Minna Cauer, die zu Wort kommen, es zeigt auch Perspektiven berühmter Männer, zum Beispiel die Thomas Manns oder Harry Graf Kesslers. Leider überzeugen nicht alle der beteiligten Sprecherinnen und Sprecher gleichermaßen, doch das sieht man diesem kleinen, feinen Hörbuch, von dem man viel lernen kann, gerne nach.

(man)

Kurzbeschreibung

Der 19. Januar 1919 stellt für die deutsche Geschichte und die Frauenbewegung ein zentrales Datum dar, das die Geschichtsschreibung indes beiläufig nennt, aber nicht weiter ausführt. Die Ereignisse im zeitlichen Umfeld dieses in jeder Hinsicht milden Wintertages waren weitaus dramatischer und erinnerungsträchtiger: Vier Tage zuvor waren Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ermordet worden, einen Monat später starb Kurt Eisner bei einem Attentat. Der Alltag in den Monaten nach dem ersten Weltkrieg war geprägt durch extreme wirtschaftliche Not, Streiks, Straßenschlachten, nächtliche Plünderungen, Schießereien und politische Morde.

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko