Jump to Navigation
Das schwarze Auge – Das Jahr des Greifen

Wolfgang Hohlbein, Bernhard Hennen

Das schwarze Auge – Das Jahr des Greifen

SPEZIAL

Gelesen von Sabine Brandauer, Axel Ludwig

Informationen: gekürzte Lesung, 466 Minuten, 6 CDs, 39.9 €

Verlag: Horchposten

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Klasse: Man merkt gar nicht, dass es sich hier um den 6. Teil der „DSA“-Saga handelt, sondern taucht quasi als alter Freund ins Mittelreich ein, trifft auf Orks, Vampire, Amazonen & Co. Spannend und kraftvoll beginnt das Schauspiel um die Rückeroberung der Stadt Greifenfurt aus den Klauen der Orks. Axel Ludwigs sonore und wandelbare Stimme brilliert – der richtige Sprecher am rechten Platz. Gut gewählt ist auch Sabine Brandauer, die alle „weiblichen wörtlichen Reden“ übernommen hat. Kurz: Ein lebendiges Hörbuch voller Scharmützel und fantastischer Gestalten, das mich ab sofort als DSA-Fan gewonnen hat. Schöner Service: Mit einem Booklet-Code kann die ungekürzte Fassung heruntergeladen werden, nur leider mit Zuzahlung.

()

Kurzbeschreibung

Noch immer befindet sich die Reichsstadt Greifenfurt in der Umklammerung durch ihre orkischen Belagerer unter der Führung des Häuptlings Sharraz Ghartai. An mehreren Stellen sind die Schwarzpelze schon in die Stadt vorgedrungen und die Greifenfurter Bürger, unter der Führung des KGIA-Agenten und Inquisitors Marcian, liefern den Belagerern einen verzweifelten Barrikadenkampf. Doch die Orks sind nicht die einzige Bedrohung. Den Schwarzpelzen hat sich auch Marcians ärgster Feind, der Erzvampir Zerwas angeschlossen. Mit Hilfe des entführten Alchimisten Promos, will die Kreatur der Finsternis den Orks die Waffe für die endgültige Vernichtung der verhassten Stadt zur Verfügung stellen: Das gefürchtete „Hylailer Feuer“ in unvorstellbaren Mengen. Gleichzeitig gelingt es dem Dämon, sich in der Gestalt, des von ihm ermordeten Ritters Roger, in das Geleit des Prinzen Brin zu einzuschleusen, um die Pläne des Reichsverwesers direkt an die Schwarzpelze zu verraten. Oberst von Blautann ist unterdessen ebenfalls zu den kaiserlichen Truppen nach Wehrheim gelangt und - nachdem er den Ernst der Lage eindrücklich geschildert hat - bricht das kaiserliche Entsatzheer so bald wie möglich nach Ferdok auf, um sich von dort aus gen Greifenfurt einzuschiffen und den Belagerten mit einer immensen Flußflotte zu Hilfe zu eilen. Inzwischen sind Nyrilla und Arthag von Ihrer Mission zur Zwergenbinge Xorlosch zurückgekehrt und enthüllen den Eingeschlossenen, welch uraltes Geheimnis wirklich unter der alten Stadt, die einst das sagenumwobene Saljeth war, zu finden ist: Unter dem Bordell „Fuchshöhle“, dessen Besitzer Marcians Jugendfreund, der Magier Lancorian ist, befindet sich der Eingang zu der von den Orks gesuchten Kultstätte des Tairach!


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko