Jump to Navigation
Die Earlam Chroniken (7) - Zeichen

Gerry Streberg

Die Earlam Chroniken (7) - Zeichen

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Jan-Philipp Jarke, Jens Kauffmann, Gertie Honeck, Diana Radnai

Informationen: Hörspiel, 51 Minuten, 1 CDs, 8.95 €

Verlag: Independent Standard

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Und weiter geht das Spiel mit der Angst. Geschickt wird der Hörer mit einer vorangestellten Zusammenfassung direkt zurück in die aktuelle Handlung im alten London um 1930 geholt, die es auch gleich in sich hat - denn irgendjemand will weiterhin den Earlams ans Leder. Immer mehr Rätsel türmen sich auf, der geheime Widersacher scheint immer einen Schritt weiter zu sein als Paul und Ethan. Das eingespielte Sprecherteam und die Hauptsprecher Jan-Philipp Jarke und Jens Kauffmann bilden nach sieben Folgen eine tolle Einheit - ihr Spiel spiegelt das düstere Gesamtbild der Geschichte harmonisch wider. (Heinz-Peter Göldner, hoerspiel-box.de)

()

Kurzbeschreibung

Der spannende Hörspiel Krimi im alten London um 1930: Die Earlam Familie steht im Fadenkreuz eines Unbekannten. Zusammen mit ihrem Freund Chief Inspector Robert Anderson versuchen die Brüder geeignete Maßnahmen zu treffen, um sich selbst und ihre Lieben zu schützen. Doch ihre Ermittlungen scheinen fest gefahren: Ständig tauchen neue ungelöste Rätsel auf. Ihr Widersacher scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko