Jump to Navigation

Markus Orths

Luftpiraten

JUGEND UND KINDER

Informationen: , 14.95 €

Verlag: Ueberreuter

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

In den Luftlöchern im Himmel wohnen jede Menge graue, finstere und streitsüchtige Luftpiraten. Ganze Luftpiratenstädte sind dort – allerdings für Menschen unsichtbar.Luftpiraten können donnern und blitzen und es auf der Erde regnen lassen.

Und diese Welt der Luftpiraten wird eines Tages gehörig auf den Kopf gestellt, als der Piratenlehrer Adiaba ein weißes Luftpiraten-Kind bekommt, denn weiße Luftpiraten sind absolut friedlich und deshalb verboten. Wenn jemand ein solches Kind bekommt, muss es getötet werden. Doch Adiaba mag seinen kleinen Zwolle so gern, dass er ihn leben lässt. Zwolle darf von niemandem gesehen werden, denn sonst drohen ihm und auch seinem Vater Adiaba eine schreckliche Strafe. Bis zur Einschulung geht alles gut. Doch dann siegt Zwolles Neugier und er verlässt das sichere Luftloch…

Enttarnt als weißer Luftpirat bringt er seinen Vater und sich dabei in höchste Gefahr. Wird er es schaffen, Adiaba dennoch zu retten und selbst zu überleben?

Das Abenteuer der Luftpiraten war für mich sehr spannend. Die Handlung hat viele Überraschungen geboten und ich wollte immer weiterlesen. Die Luftpiratenwelt war sehr fantasievoll und detailliert beschrieben, sodass ich mir die Geschichte sehr gut vorstellen konnte.



Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko