Jump to Navigation

Siri Hustvedt

Leben, Denken, Schauen

SACHBÜCHER

Informationen: , 24.95 €

Verlag: Rowohlt

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Wer wissen will, wie Siri Hustvedt lebt, denkt und schaut, der sollte ihre grandiosen Essays lesen. In ihren Texten nimmt die amerikanische Schriftstellerin uns mit auf eine geistreiche Abenteuerreise durch ihre vielfältigen Interessengebiete von der Philosophie und Kunsttheorie über die Psychoanalyse bis zur Neurowissenschaft. Klingt erst mal nicht so abenteuerlich? Doch, durchaus, denn Hustvedt schafft es, diese hochkomplexen Themen durch ihre klare Sprache und den persönlichen Kontext zu Themen zu machen, die uns alle berühren. Und was ebenso faszinierend ist: Durch die Spaziergänge in ihre Gedankenwelt kommt man der Autorin selbst sehr nah - denn sie erzählt von zutiefst persönlichen Erfahrungen, um ihre Thesen zu verdeutlichen und ihre Reflexionen zu veranschaulichen. So sind die 32 Essays, die zwischen 2006 und 2011 entstanden sind, laut Hustvedt verbunden durch "eine lebenslange Neugier auf alles, was es heißt, Mensch zu sein". Ihr großes Anliegen ist es, den Dialog zwischen den Geistes- und Naturwissenschaften zu beleben, weil sie davon überzeugt ist, dass kein einzelnes theoretisches Modell die Komplexität der Realität erfassen kann. In Texten wie "Schlafen/Nicht schlafen", "Über das Lesen" und "Mit dem Körper sehen" kommt sie durch ihre ureigene Synthese des Wissens unserer menschlichen Realität auf faszinierende Weise sehr nahe.

(ts)

Kurzbeschreibung

Wie sehen, erinnern und fühlen wir? Wie interagieren wir mit anderen Menschen? Was heißt es, zu schlafen, zu träumen oder zu sprechen? Was ist das Selbst? Siri Hustvedt, die Autorin der Bestseller «Die zitternde Frau» und «Der Sommer ohne Männer», versammelt hier 32 Essays, entstanden zwischen 2006 und 2011. Sie alle sind, in ihren eigenen Worten, verbunden durch «eine lebenslange Neugier auf das, was es heißt, ein Mensch zu sein». Thematisch decken sie das gesamte Spektrum von Hustvedts vielfältigen Interessen ab: von der Kunsttheorie über die Literatur und Philosophie, die Psychologie und Psychoanalyse bis hin zu den Neurowissenschaften. Und doch tauchen immer wieder ähnliche Fragen auf – die Grundfragen unseres Menschseins. Hustvedts einzigartige Synthese des Wissens aus vielen Fachgebieten belebt den dringend nötigen Dialog zwischen den Geistes- und den Naturwissenschaften. Ihre Essays zeigen sie als scharfsinnige Betrachterin unserer Welt – und auf der Höhe ihres Schaffens. «ALS ESSAYISTIN IST SIRI HUSTVEDT UNVERGLEICHLICH.» The Sunday Telegraph


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko