Jump to Navigation
Das größere Wunder

Thomas Glavinic

Das größere Wunder

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Johannes Steck

Informationen: ungekürzte Lesung, 375 Minuten, 5 CDs, 24.99 €

Verlag: GoyaLiT

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Johannes Steck liest gut. Er betont sorgfältig und treffsicher. Er verleiht den Dialogen, soweit das möglich ist, Lebendigkeit, ohne theatralisch zu übertreiben. Trotzdem ist es schwer, dieses Hörbuch zu Ende zu hören. Interesse aufzubringen. Nicht ständig mit den Augen zu rollen.

Jonas ist ein hochintelligenter Multimillionär, der Wing Tsun und Gedanken lesen kann. Seinen Mitmenschen erscheint er meist auf Anhieb sympathisch. In der Erzählgegenwart besteigt er den Mount Everest, tagträumend vor Erschöpfung und Liebeskummer. Von einer genretypischen Rabenmutter (Alkohol, gewalttätige Liebhaber) vernachlässigt, wird er vom Großvater seines Freundes adoptiert. Dieser ermöglicht ihm eine erstklassige Ausbildung und hinterlässt ihm sein Vermögen. Jonas hat schon mit elf beschlossen, "der [zu] werden, der ich bin". In London betreut er misshandelte Kinder, in Rom schließt er sich zwei Jahre lang in eine Wohnung ein, in Tokyo prügelt er sich mit Gangstern. Er lässt sich ein fünfstöckiges Baumhaus in der norwegischen Wildnis errichten und kauft sich eine Südseeinsel. Zwischendurch hat er Epiphanien, die eines Paulo Coelho würdig wären. Das "größere Wunder" ist übrigens die Liebe.

(ed)

Kurzbeschreibung

Jonas ist Tourist in einer Todeszone, er nimmt an einer Expedition zum Gipfel des Mount Everest teil. Während des qualvollen Aufstiegs hängt er seinen Erinnerungen nach. An seine wilde Kindheit, an das grausame Schicksal seines Bruders Mike, an seine endlosen Reisen und schließlich an die magische Begegnung mit Marie, seiner großen Liebe, die sein ganzes Leben verändert. Thomas Glavinics neuer Roman ist eine Expedition ins Ungewisse - ein unvergleichliches Buch, packend und verstörend zugleich, von einer leidenschaftlichen Energie und enormen Suggestivkraft - und ein Buch der Liebe. Johannes Steck nimmt Sie mit auf eine rasante Reise um die Welt und in ein außergewöhnliches Leben. Bleiben Sie in seinem Windschatten, denn der Sauerstoff könnte knapp werden. Das gleichnamige Buch ist im Carl Hanser Verlag erschienen. Pressestimmen: "Der Sprecher Johannes Steck geht eher sparsam mit Emotionen um. Und das ist gut so. Denn die Rastlosigkeit des Helden und die Zeitsprünge des Autors sind aufregend genug. Steck bleibt gelassen, lässt sich genauso wenig vom Kurs abbringen wie der Protagonist selbst. Der nämlich steuert unbeirrbar dem Gipfel des Berges entgegen. Es ist beeindruckend, wie Jonas dabei mit den Elementen kämpft." NDR Kultur "Nach „Die Arbeit der Nacht" und „Das Leben der Wünsche" nun das facettenreich und lebendig von Johannes Steck gelesene Hörbuch des neuen Romans der Jonas-Trilogie." ekz bibliotheksservice
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Johannes Steck

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko