Jump to Navigation
Der Unsichtbare

Mats Wahl

Der Unsichtbare

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Johannes Steck

Informationen: gekürzte Lesung, 287 Minuten, 4 CDs, 19.95 €

Verlag: Hörbuch Hamburg

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Gleich zu Beginn meint man, sich in Kafkas Erzählung "Die Verwandlung" wiederzufinden:   Hilmer wacht zwar nicht als Käfer auf, wird aber von seinen Mitschülern auf einmal nicht mehr gesehen. Kaum hat man sich an daran gewöhnt und glaubt, eine Fantasy-Geschichte zu hören, muss man schlucken: Ein Kommissar taucht in der Klasse des Jungen auf, weil dieser vermisst gemeldet worden ist. Hilmer begleitet als eine Art Geist ohne Erinnerungen, wie er dazu geworden ist, den Polizisten bei dessen Ermittlungen. Kommissar Fors findet schnell heraus, dass junge Neonazis etwas mit Hilmers Verschwinden zu tun haben. 
Dieser schwedische Krimi, für den Mats Wahl 2002 den Gustav-Heinemann-Friedenspreis erhalten hat, ist für Hörer ab 12 Jahren empfohlen. Die trockenen, teils harten Schilderungen des Reviers und des Tathergangs sind wenig "kind-"gerecht, sondern wirken verstörend. Doch vielleicht geht es gerade darum: Außer Fors schätzen fast alle Erwachsenen die Teenager, die ihr eigenes Leben führen, völlig falsch ein.    
Der routinierte Sprecher Johannes Steck gibt seiner Stimme je nach Situation einen anderen Klang. Das Spektrum reicht von ruhig bis beklemmend und spiegelt die leise Furcht der sorgenden Mutter genauso wider wie die kreischende Selbstgefälligkeit der fremdenfeindlichen Täter.

(jo)
Werbung

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Johannes Steck

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko