Jump to Navigation
Gargoyle

Andrew Davidson

Gargoyle

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Stefan Kaminski, Sascha Icks

Informationen: ungekürzte Lesung, 1050 Minuten, 13 CDs, 39.95 €

Verlag: Der Hörverlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

„Meine Stimme ist einen Pakt mit dem Teufel eingegangen“, zischelt und faucht es aus Stefan Kaminskis Mund. Eiskalte Schauer laufen dabei den Rücken hinunter, wenn man sich vorstellt, was für ein unheimliches Wesen im Körper des Protagonisten wohnen muss. Diese „Schlangenstimme“ steht im Gegensatz zur sympathischen Klangart, die Kaminski auflegt, wenn er die Hauptfigur erzählen lässt. Diese hat sich bei einem Autounfall fürchterliche Verbrennungen zugezogen – sein Leben, wie er es kannte, ist vorbei. Doch durch Bildhauerin Marianne, die ihn am Krankenbett besucht, kommt er zur Einsicht, dass nur die Liebe die Grenzen der Hässlichkeit überwinden kann und das Schlangenwesen in ihm besiegt. Authentisch und Fantasie anregend folgt seine Stimme dem Genesungsprozess des Patienten.

Sascha Icks spricht die mysteriöse Marianne, die vor allem durch Erinnerungen an ein gemeinsames Schicksal, das 700 Jahre zurückliegen soll, die gegenwärtige Handlung unterbricht. Zu den richtigen Zeitpunkten bildet sie einen akustischen Gegenpol zu Kaminski: angenehm weiblich und gefühlsbetont, dabei aber nie übertrieben, obwohl gerade ihre Passagen die spannendsten sind. Noch dazu liefert Davidson eine klasse Vorlage ab, die auf einzigartige Weise die Grenzen der Zeit, der Schönheit, der Realität, der Fantasie durchbricht. Eine in sämtlichen Belangen positiv grenzüberschreitende Lesung!

(hank)

Kurzbeschreibung

Ein Mann überlebt einen Unfall mit schwersten Verbrennungen. Entstellt und voller Schmerzen hat er danach nur einen Gedanken: Wie kann er seinem elenden Zustand ein Ende bereiten? Da taucht eine mysteriöse Frau an seinem Krankenbett auf: die schöne Marianne Engel, exzentrische Bildhauerin beeindruckender Fabelwesen. Sie behauptet, sie seien einst Liebende gewesen – vor siebenhundert Jahren in Deutschland, als sie eine Nonne war und er ein Söldner auf der Flucht. Ist diese Frau einfach verrückt? Oder ist sie der rettende Engel, der ihn erlösen wird? Die Lesung von Stefan Kaminski und Sascha Icks ist so spannend, so beflügelnd, so packend, dass sie die volle Aufmerksamkeit verlangt – und verdient. Die einzige Tragödie ist, dass sie trotzdem einmal endet. „Hohe Sprechkunst von Stefan Kaminski als Erzähler und Sascha Icks als Marianne Engels […]. Eine Traumbesetzung.“ IN MÜNCHEN „Ein prachtvolles Hörbuch voller Spannung, Fantasie und Geist.“ Games Orbit „Die historische, mit Fantasy-Elementen gewürzte Romanvorlage wird durch die Interpretation des Berliner Theaterschauspielers und Sprech-Virtuosen Stefan Kaminski zu einer furiosen Zeitreise.“ Hörbuch des Monats Oktober 09, Sankt Michaelsbund
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Stefan Kaminski

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko