Jump to Navigation
Gott der Barbaren

Stephan Thome

Gott der Barbaren

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Johannes Steck

Informationen: ungekürzte Lesung, 1330 Minuten, 18 CDs, 39.9 €

Verlag: Griot

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Thomes China-Epos über den zweiten Opiumkrieg und die folgenden Jahre stand im vergangenen Jahr auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Die Jury sprach von einer "beeindruckenden Schilderung einer Zeit, in der alles aus den Fugen geraten zu sein scheint". Tatsächlich muss man der Fülle an Wissen und Ideen, die in diesem 700 Seiten dicken Roman steckt, Respekt zollen. Das historische Bild, das so entsteht, ist dabei sicher im gleichen Maß glaubwürdig, wie es verworren wirkt. Themen wie Kolonialismus und religiöser Fanatismus werden anhand verschiedener Erzählformen und aus der Perspektive vieler Figuren verhandelt. Die drei wichtigsten: ein chinesischer General, ein britischer Lord und ein deutscher Missionar. Bestimmt kann man durch die Lektüre des Romans viel lernen. Ihn sich vorlesen zu lassen, macht aber auf jeden Fall mehr Freude. Johannes Steck haucht den teilweise doch sehr unzugänglichen Figuren Leben ein, gibt ihnen feine Nuancen, Zwischentöne, die im Buch wenig zum Klingen kommen, weil einfach vieles andere viel zu laut ist. Die kurzen musikalischen Einspielungen von Julian Heidenreich schaffen eine zusätzliche hilfreiche Struktur.

(man)

Kurzbeschreibung

China, Mitte des 19. Jahrhunderts: Eine christliche Aufstandsbewegung überzieht das Kaiserreich mit Terror und Zerstörung. Zugleich bedrohen europäische Kolonialmächte das Reich. Rücksichtslos setzt Großbritannien in den Opiumkriegen seine Ansprüche durch. Der junge deutsche Missionar Philipp Johann Neukamp, der bei der Modernisierung des riesigen Reichs helfen will, reist voller Idealismus nach Nanking, um sich in der Hauptstadt der Rebellen selbst ein Bild zu machen. Dabei gerät er zwischen die Fronten eines Krieges, in dem er am Ende alles zu verlieren droht, was ihm wichtig ist.
Werbung

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Johannes Steck

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko