Jump to Navigation
Im Winter ein Jahr

Caroline Link

Im Winter ein Jahr

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Barbara Nüsse, Josef Bierbichler, Karoline Herfurth

Informationen: Hörspiel, 120 Minuten, 2 CDs, 9.95 €

Verlag: GoyaLiT

Hörer-Rezension1

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Ein alternder Maler wird beauftragt, zwei Millionärskinder zu malen: die schnippische Lilli und ihren ein Jahr zuvor verstorbenen Bruder. Diese ohnehin nicht einfache Aufgabe, wird durch Lillis Unnahbarkeit noch erschwert. Doch alternder Maler und junge Frau haben mehr gemein, als beide es zunächst vermuten.

Diese spannende Charakterstudie ist durchaus hörenswert - aber wahrscheinlich noch viel sehenswerter. Denn dieser eher langsame Stoff wirkt dann befremdlich, wenn die - an sich gute Erzählerin Barbara Nüsse - allzu häufig Wetter, Stimmungen und Gefühlslagen einlesen muss, damit der "blinde" Zuhörer  mitkommt. Dann fühlt man sich wie ein Hörgeschädigter, der der Untertitel bedarf.

(ds)

Kurzbeschreibung

Eliane Richter bittet den renommierten Künstler Max Hollander, ein Porträt ihrer beiden Kinder zu malen; der 21-jährigen Lilli und ihres drei Jahre jüngeren Bruders Alexander, der vor einem knappen Jahr tödlich verunglückt ist. Rasch merkt Max, dass sich hinter Lillis unnahbaren Fassade große Unsicherheit und tiefe Trauer um den Bruder verbergen. Denn auch Max hat einen großen Verlust erlitten. Durch die Arbeit an dem Bild eröffnet sich für die junge Frau und den Maler ein Weg für einen neuen Anfang. Das Filmhörspiel verwebt die Originalstimmen der Darsteller mit Erzählerpassagen. Als Erzählerin führt Barbara Nüsse durch das Hörspiel.


Jetzt direkt kaufen bei:


Hörerrezensionen (1)

4.2

Im Winter ein Jahr

von Aquarius am 27.09.2010

Anders als man es bei Filmhörspielen oft kennt, erstreckt sich das Hörspiel zu Caroline Links Film über die volle Laufzeit von über zwei Stunden, ohne allerdings sklavisch den Film nur mit Erzählertexten dort zu ergänzen, wo das Bild den Ton überschattet. Barbara Nüsse arbeitet hier als Erzählerin mit einem feinfühlig geschriebenen Text, der sich ausgezeichnet mit den Dialogen aus dem Film und der Musik zusammenfügen. Wie stark die Dialoge und Begegnungen wirklich sind, bleibt im Film, der mit einer kongenialen Kameraarbeit aufwarten kann, fast verborgen: hier kann man sie einmal in aller Klarheit genießen.

Die Punkte, die man Inszenierung, Sprechern, Musik und Effekten geben könnte, sind dem Film zuzuordnen. Kudos deswegen an dieser Stelle für die Erzählerin und den überlegten und angemessenen Schnitt des Hörspiels. Empfohlen!

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Barbara Nüsse

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko