Jump to Navigation
QualityLand 2.0

Marc-Uwe Kling

QualityLand 2.0

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Marc-Uwe Kling

Informationen: ungekürzte Lesung, 586 Minuten, 8 CDs, 14.95 €

Verlag: Hörbuch Hamburg

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Der dritte Weltkrieg dauert acht Stunden und ist den Verantwortlichen ein Rätsel, weil er von Maschinen geführt wurde. Wir sind zurück in QualityLand, einem hyperkapitalistischen Dystopia, in dem ein Algorithmus Menschen anhand ihrer Nützlichkeit in Level einstuft, das Versandhaus TheShop Leuten Sachen liefert, die sie sich wahrscheinlich bald wünschen werden und Technologie an Persönlichkeit gewinnt, während ihre Benutzer:innen in Bullshit-Jobs vor sich hinvegetieren. Peter Arbeitsloser kümmert sich als Maschinentherapeut um traumatisierte Staubsaugerroboter und Lieferdrohnen mit Höhenangst. Seine Ex-Freundin Kiki Unbekannt wird von einem Killer gejagt. Und Henryk Ingenieur, CEO von TheShop, plant nach dem Tod des ersten androiden Kanzlerkandidaten seinen Einstieg in die Politik. Wie all das zu einem Plot gerinnt, ist meistens sehr lustig und oft sehr klug, zumal Kling, der als Poetry Slammer mit exzellenten Känguru-Vignetten berühmt wurde, gewohnt knarzig und vielstimmig liest. „QualityLand 2.0“ bewegt sich zwischen Idealismus und Kulturpessimismus, Action und Philosophie, Clickbait-Titeln und Fußnoten-Exzessen.

(ed)
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko