Jump to Navigation
Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers

Sherman Alexie

Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Konstantin Graudus

Informationen: gekürzte Lesung, 210 Minuten, 3 CDs, 16.95 €

Verlag: Hörcompany

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Sherman Alexie kam 1966 in Wellpinit im Spokane-Reservat in Washington zur Welt, mit einem Hydrozephalus. Wider Erwarten überstand er Operationen und Anfälle, lernte mit drei Jahren lesen und setzt sich gegen seine Mitschüler durch, die den Freak mit dem Wasserkopf regelmäßig verprügelten. Arnold, der Erzähler des "absolut wahren Tagebuchs" ist Alexies alter ego. Nachdem er einem Lehrer aus Wut über veraltete Schulbücher die Nase gebrochen hat, beschließt er, das Reservat zu verlassen und schreibt sich in der Reardan High School ein. Dort ist er, abgesehen vom Schulmaskottchen, der einzige Indianer. Und wieder muss er kämpfen: gegen den Kleinstadt-Rassismus, die eigene Armut und die Hoffnungslosigkeit der anderen.
Alexie erzählt die ewige amerikanische Erfolgsgeschichte vom Aufstieg des unterprivilegierten Außenseiters zum Star des Basketballteams. Seine Biographie fügt sich diesem Schema verdächtig leicht. Trotzdem hat selten jemand so humorvoll und ehrlich über Alkoholismus, Gewalt und Depression geschrieben.
Konstantin Graudus spricht den überdrehten, klugen Arnold und dessen Vater, die weise Großmutter und Arnolds besten Freund, den Schläger Rowdy, mit großer Präsenz. Von Arnolds Lehrern zeichnet er akustische Karikaturen. Graudus' unglaublich variable Stimme unterstreicht den Witz und die Lebendigkeit des "Tagebuchs".

(ed)

Kurzbeschreibung

Autobiographische Aufzeichnungen eines jungen Indianers, der sein Reservat verlässt Arnold Spirit, genannt Junior, gehört zum Stamm der Spokane-Indianer. Als er mit 14 Jahren beschließt, die Trostlosigkeit des Reservates zu verlassen und zur Reardan Highschool wechselt, ändert sich ein ganzes Leben. Er wird zum Aussenseiter – bei den Indianern ebenso wie unter den gutsituierten Schülern an der neuen Schule. Junior versucht seinen Weg zwischen den beiden Welten zu meistern und muss sich dabei immer neuen Herausforderungen stellen. "Ich würde immer ein Spokane-Indianer bleiben. Diesem Stamm gehörte ich nun mal an. Aber ich gehörte genauso dem Stamm der amerikanischen Einwanderer an. Und dem Stamm der Basketballspieler. Und dem Stamm der Leseratten. Und dem Stamm der Zeichner." Witzig, melancholisch und frei von Klischees. Eine tragikomische Geschichte von Sherman Alexie, der selbst in einem Reservat aufgewachsen ist. Facettenreich gelesen von Konstantin Graudus: mal nachdenklich und unsicher, mal euphorisch und voller Tatendrang.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Konstantin Graudus

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko