Jump to Navigation
Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens

Richard David Precht

Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens

SACHHÖRBÜCHER

Gelesen von Richard David Precht

Informationen: ungekürzte Lesung, 527 Minuten, 1 CDs, 20 €

Verlag: Der Hörverlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Richard David Precht ist einer der profiliertesten deutschen Intellektuellen – gerne auch in Talkshows mit breitem Spektrum unterwegs –, die FAZ nennt ihn süffisant den „Experten für alles Mögliche“. Sein neuestes Werk beschreibt der Autor selbst wie folgt: „Dieses Buch ist der Essay eines Philosophen, der sich fragt, was künstliche Intelligenz mit unserem Selbst- und Menschenbild macht und wie sie unsere künftige Selbstverwirklichung beeinflusst.“ Es geht ihm also um die Frage des Menschseins in einer immer stärker digitalisierten Welt. Richard David Precht will beleuchten, wo KI Segen und wo Fluch ist. Das ist per se keine leichte Kost. Deshalb sollte ein Hörbuch, das zum Mitdenken anregen soll,
dem Gehirn auch entsprechend Zeit lassen. Und das bedarf einer perfekten sprecherischen Taktung. Prechts Vortrag ist hier allerdings leider zu flott und das mindert das Hörverständnis enorm. Die jungenhafte Leichtigkeit  seiner Sprechperformance federt das Ganze zwar minimal ab, gleitet dafür aber auch bald ins Monotone über. Ein professionell ausgebildeter Sprecher hätte dem Hörbuch sicherlich sehr gut getan.

()


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko