Jump to Navigation
Marionetten

John le Carré

Marionetten

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Herbert Knaup

Informationen: gekürzte Lesung, 375 Minuten, 5 CDs, 24.95 €

Verlag: Hörbuch Hamburg

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Manchmal möchte man Herbert Knaup zurufen, er möge dem Stoff ein bisschen Tempo verleihen. Aber er bleibt dem behäbigen Tempo, dem gleichen Ausdruck treu. Wenn es über Issa, die zentrale Figur, heißt, dass „seine Augen wild loderten“, hört sich das bei Knaup so an, als würden die Augen leer vor sich hinblicken. Doch in den Dialogen versteht es Knaup durchaus, scharfzüngig zu werden. Das reicht nicht aus, um durchgängig zu fesseln.

Schade, denn dieser Geheimdienst-Roman hat Schliff und Klasse. Er spielt in Hamburg und beschäftigt sich mit den bisweilen absurden Auswirkungen im Zeitalter der Terrorismus-Hysterie. Alles beginnt mit dem Auftauchen von Issa, einem tschetschenischen Flüchtling, der offenbar versucht, große Geldmengen reinzuwaschen. Das weckt die internationalen Geheimdienste auf. Fortan entwickelt sich ein diffuses Spiel, in dem die Strategien der beteiligten Fahnder und Agenten sich gegenseitig unterwandern und eine seltsame Eigendynamik der Terrorfahndung offenlegen. Eine scharfsinnige Diagnose eines Zustandes, bei dem selbst den handelnden Figuren nicht mehr deutlich ist, an welchen Strippen sie eigentlich hängen.

Aber Knaup vermag nicht, dem Hörer den Überblick über die vielen Schichten des Romans zu bewahren. Vielleicht ist das Werk aber auch besser zur stillen Lektüre geeignet.

(mms)

Kurzbeschreibung

Im Visier des Terrors Hamburg nach 9/11. Der Schock darüber, dass die Anschläge von New York hier geplant wurden, sitzt immer noch tief. Der neue Roman von John le Carré erzählt von einer durch den Terror veränderten Gesellschaft, in der alle - Unschuldige und Schuldige gleichermaßen - Statisten in einem undurchschaubaren Marionettenspiel sind. In einem raffiniert gesponnenen Netz aus privaten und politischen Interessen bewegen sich seine Figuren zwischen Gewissenlosigkeit und Nächstenliebe, eiskaltem Kalkül und Gleichgültigkeit. Die Bedrohung durch den islamistischen Terror wird zur Kulisse für ein skrupelloses Spiel der Geheimdienste. Marionetten ist ein meisterhaft komponierter Roman über unsere Gesellschaft des Verdachts nach dem 11. September 2001, ein aktueller und brisanter Thriller.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko