Jump to Navigation
Sauerkrautkoma

Rita Falk

Sauerkrautkoma

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Christian Tramitz

Informationen: ungekürzte Lesung, 409 Minuten, 6 CDs, 19.99 €

Verlag: Der Audio Verlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Schon der fünfte Fall, in dem der bodenständig-griesgrämige Urbayer Franz Eberhofer ermittelt; kongenial unterstützt von Christian Tramitz. Langsam, könnte man meinen, hat das deftige Gebräu aus Provinzposse, Krimi und Familienschwank seinen Reiz verloren. Von wegen! Gewürzt mit viel Lokalkolorit, Klamauk, aber auch feinem Gespür für zwischenmenschliche Facetten erweist sich das "Koma" als reinstes Vergnügen.

Bloß als Krimi bleibt auch dieser Fall, bei dem es Eberhofer vom heimischen Niederkaltenkirchen nach München verschlägt, eher flau. Ausgerechnet im Auto von Eberhofers Papa findet man eine Leiche im Kofferraum. Eine junge Serbin, die bei einer Familie als Haushaltshilfe arbeitete und schwanger war. Ein solides "Polizeiruf"-Setting, mehr nicht. Viel wichtiger aber ist sowieso, dass der Eberhofer endlich seine Susi heiraten möchte und Eberhofers Bruder, der Leopold, "die alte Schleimsau", nach einem Ehekrach mal wieder beim Papa eingezogen ist und sich von der Oma bekochen lässt. Und natürlich, dass der Tramitz das derart lässig-komisch vorträgt, dass sich schon dafür das Zuhören lohnt. Wirklich großartig aber ist, dass er auch in den nachdenklicheren Passagen stets den richtigen Ton trifft.

(smv)

Kurzbeschreibung

In München steht ein Hofbräuhaus – und seit Neuestem auch der Bürostuhl vom Franz Eberhofer. Weil der sich in Sachen Verbrechensbekämpfung so verdient gemacht hat, wird er in die bayerische Metropole versetzt. Doch kaum kommt der Papa mitsamt Oma zu Besuch, gibt’s auch schon Stress: Das Auto vom Papa wird geklaut und taucht wenig später wieder auf – samt Leiche im Kofferraum. Und auch in Niederkaltenkirchen ist der Deibel los. Leopold, die alte Schleimsau, zieht wieder bei den Eberhofers ein. Und dann gräbt so ein schmieriger Typ auch noch die Susi an. Eberhofers fünfter Fall – urkomisch gelesen von Star-Sprecher Christian Tramitz. Pressestimmen: »Sehr komisch.« SAT.1 Frühstücksfernsehen, Hörbuchtipps »... ganz wunderbar authentisch gelesen vom Schauspieler und Comedian Christian Tramitz, dem das entspannte Münchner Bayrisch wortwörtlich in die Wiege gelegt ist.« hallo-buch.de »Christian Tramitz ist als Sprecher (und Gestalter) der Romane von Rita Falk einfach der Richtige! Dies gilt auch für „Sauerkraut-Koma“. Es macht einfach Freude, dem Schauspieler zuzuhören, denn er lässt Franz Eberhofer und seine personelle Entourage lebensecht agieren.« krimikiosk.blogspot.de »Ja, der Franz Eberhofer ist halt einfach eine coole Sau! Hörbuchspaß vom Feinsten!« happy-end-buecher.de »Der neue Roman von Rita Falk hat es wieder in sich. Verbrechen, gutes Essen, Humor und viel Liebe erwartet die gespannten Hörer...« tinesbuecherwelt.wordpress.com »Christian Tramitz liest – nein, man könnte sagen, inszeniert – den bereits fünften Fall und präsentiert den Nabel der Welt in absolut bayrischer Glückseligkeit.« audio-kritiken.de »Schauspieler Christian Tramitz katapultiert seinen Kommissar Eberhofer an die Spitze der skurrilen Regionalkrimi-Ermittler... Ein Mords-Theater!« dpa »Christian Tramitz hat mir hier einmal mehr super als Sprecher gefallen. Er hat den passenden Dialekt und trifft genau den richtigen Ton für Eberhofer... Eberhofer funktioniert einwandfrei auch in München...« reziratte.de »Rundum gelungen ist die Lesung von Christian Tramitz - man kann es nicht genug betonen. Ohne ihn wäre das Hörbuch nur halb so toll.« Schweizer Familie »... All das sind Konflikte und Situationen wie geschaffen für den Schauspieler und Kabarettisten Christian Tramitz. Er brilliert bei der Eberhofer-Interpretation erneut mit seinem urkomischen niederbayerischen Dialekt.« Nordkurier »Die Hörbücher werden seit dem ersten Fall von Christian Tramitz eingelesen. Er gibt in wunderbar skurriler Weise allen Protagonisten ein Gesicht – vor allem die Stimme der Oma ist zum Niederknien.« Radio ZuSa »Man fragt sich, warum es immer die Regionalkrimis aus Bayern sind, die so besonders viel Spaß machen. Wahrscheinlich sorgt der Einbruch der Moderne in die traditionell sittenstrenge, aber gemütliche Lebensweise für die besten Pointen - sei es in Form von sündigen Gewohnheiten, technischem Fortschritt oder Zuzug von Fremden.« NDR Kultur


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Christian Tramitz

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko