Jump to Navigation

Erzählungen und Romane | Von Armistead Maupin

Die Tage der Anna Madrigal

Endlich wieder Stadtgeschichten aus San Francisco. Doch der Titel verkündet, es sind diesmal wirklich die letzten. Arminstead Maupin krönt seine legendäre Stadtsaga mit einem aufregenden Trip in die Vergangenheit der Hausherrin der Barberry Lane 28. Die 92-jährige … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Walt Whitman

Jack Engles Leben und Abenteuer

Akribische literarische Detektivarbeit förderte diesen Roman zutage - über 150 Jahre, nachdem er veröffentlicht wurde und sogleich wieder verschwand. Wie viele andere Autoren schrieb Walt Whitman seinen Stoff als Serie für eine Zeitung. Allerdings anonym, und der … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Elmar Tannert

Ein Satz an Herrn Müller

Wer statt des Punkts mit Komma schreibt, den Leser durch das Buch nur treibt. Oder anders gesagt: Eine Geschichte ganz ohne Punkte fordert dem Leser ein ordentliches Maß an Disziplin ab. Der Ich-Erzähler trägt Herrn Müller eine unerfüllbare Bitte an: Er soll seine … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Iris Wolff

So tun, als ob es regnet

Es war einmal und ist doch nie geschehen. Was Hedda an diesem rätselhaften Anfang rumänischer Märchen mag, ist die Offenheit, alles zu hinterfragen. Ihre Großmutter Henriette, deren Familie aus Siebenbürgen stammt, ist ein Freigeist, sie lebte jenseits der … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Karl Ove Knausgård

Kämpfen

Viele Leser haben die fünf bisher erschienenen Bände von Karl Ove Knausgårds autobiografischem Projekt verschlungen: gebannt davon, wie er Privates offen beschreibt, und erstaunt darüber, wie auch Banales Bedeutung erhält, wenn es in einen sinnvollen Kontext … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Jochen Schmidt

Zuckersand

Er heißt Karl und ist zwei Jahre alt, der Mensch, der das Leben des Ich-Erzählers gründlich dominiert. Der Erzähler ist nämlich Karls Vater. Karls Mutter Klara geht arbeiten, während Karl und sein Vater gemeinsam den Tag bestreiten. Aber davon handelt "Zuckersand" … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Sándor Lénárd

Am Ende der Via Condotti

Als Sándor Lénárd 1938 im Bahnhof von Rom ankommt, hat er einen unfreiwilligen, aber gravierenden Entschluss gefasst: Er ist vor den Nationalsozialisten geflohen und hofft auf ein neues Leben in der Ewigen Stadt. Zunächst sucht er bekannte Orte auf, mietet etwa ein … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Mare Kandre

Bübins Kind

In einem namenlosen Garten an der Peripherie eines namenlosen Dorfes lebt Kindchen mit Bübin und Onkel. Wir erfahren wenig über die Figuren. Onkel ist blind und lehrt Kindchen lesen. Bübins langer Zopf hängt "schwer und glänzend wie eine blank geputzte Eisenkette" … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Luke Kennard

Transition - Das Programm

Karl und Genevieve Temperley sind Anfang 30, haben keine Kinder, aber zwei Einkommen. Doch in der gar nicht mehr so fernen Zukunft reicht ihr Geld kaum für die Miete. Also hat Karl ein System entwickelt, mittels dessen er mit 17 Kreditkarten einen Geldfluss … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Franzobel

Das Floss der Medusa

Juli 1816: Die Medusa verlässt Frankreich Richtung Senegal, beladen mit hoffnungsvollen Kolonisten. Doch der Segler wird das Ziel nie erreichen, der unerfahrene Kapitän setzt das Schiff bei gutem Wetter auf eine wohlbekannte Sandbank vor der Küste Westafrikas. Das … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Zsuzsa Bánk

Schlafen werden wir später

"Ich dachte, ich sei im Schreiben besser als im Leben, aber gerade weiß ich gar nicht, was ich damit noch soll - es klingt lächerlich, Worte auf leere Blätter schreiben, die Welt nach Bildern abtasten, (…), um Sätze zu knüpfen und Menschen hineinzuweben, die man in … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Emmanuelle Pirotte

Heute leben wir

Dieses Buch verstört, es sät Zwietracht. Kann man, ja darf man mit einem Menschen, der so grausame Dinge verrichtet, der der SS angehört und blutrünstig Menschen ermordet, mitfiebern, ihm gar Mitgefühl entgegenbringen? Darf man sich wünschen, dass er entkommt? … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Margaret Atwood

Das Herz kommt zuletzt

Ursprünglich als Online-Fortsetzungsgeschichte begonnen, merkt man Margaret Atwoods neuem Roman seine etappenweise Entstehung durchaus an. Die Dramaturgie der satirischen Dystopie folgt eher der Logik einer Fernsehserie, in der alles auserzählt werden muss, als der … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Alejandro Zambra

Ferngespräch

Nach der Roman-Miniatur "Bonsai" greift der chilenische Autor Zambra hier seinen lakonischen, leicht verschrobenen narrativen Stil wieder auf. Die Handlung bleibt stets unvorhersehbar, er fokussiert sprunghaft überraschende Details aus dem (Innen-)Leben der … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Nicole C. Vosseler

Der englische Botaniker

Das 19. Jahrhundert war ein Jahrhundert der Abenteurer. Die Royal Horticultural Society in London war bekannt dafür, dass sie Spezialisten in alle Welt entsandte, um dort Pflanzen zu entdecken, die man auch in den Park- und Gartenanlagen Großbritanniens anbauen und … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Michail Schischkin

Die Eroberung von Ismail

Nach "Venushaar" und "Briefsteller" erscheint nun auch dieser bereits vor 20 Jahren verfasste Schischkin-Roman auf Deutsch. Ein Kompendium von menschlichem Leid, Schönheit und Abgründen, das sich als Abrechnung liest. Ein Abbild der jüngeren Geschichte Russlands … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Maja Lunde

Die Geschichte der Bienen

Die junge norwegische Autorin Maja Lunde greift in ihrem ersten Roman für erwachsene Leser zwei große Themen auf: die Zukunft der Menschheit und das Miteinander von Familien im Wechsel der Generationen. Die Biene steht für Werden und Vergehen, für Hoffnungen und … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Anna Gavalda

Ab morgen wird alles anders

Der Titel klingt nach jenen faulen Versprechen, die man sich selbst hin und wieder zu geben pflegt. Ab morgen wird man nicht mehr rauchen, weniger essen, jeden Tag joggen, mal was ganz Verrücktes tun. Morgen, ganz bestimmt. Doch am nächsten Tag schleppt sich das … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Clarissa Linden

Unsere Hälfte des Himmels

Es gibt Bücher, die man nach der Lektüre schnell wieder vergisst und es gibt ebensolche, die einen noch lange beschäftigen. Zu letzteren gehört Clarissa Lindens Roman, der sich mit der Aufarbeitung des Nationalsozialismus und der Frauenbewegung auseinandersetzt. … Mehr…


Erzählungen und Romane | Von Marco Balzano

Das Leben wartet nicht

Ninetto kommt als Zehnjähriger aus dem bitterarmen Sizilien nach Mailand. Seine Mutter erlitt 1959 einen Schlaganfall und der Vater kümmert sich nur sporadisch um den Buben, der meistens statt zur Schule aufs Feld zur Arbeit geschickt wird. Allerdings hat der … Mehr…