Jump to Navigation

Die die vielen prominenten Interviewpartner, die wir seit dem Start unseres Magazins im Mai 2007 getroffen haben, lesen sich wie ein „Who is who" der (Synchron-) Sprecher-, Schauspiel- und Autorenszene. Viel Spaß beim Nachlesen!

Interview

Jesus reloaded – mit Verlosung

Mit „Das Jesus-Video“ begann für Matthias Koeberlin die Karriere als Hörbuchsprecher. Zwölf Jahre später hat der Schauspieler nun den zweiten Teil aufgenommen. Klappt es damit im vierten Anlauf mit dem Deutschen Hörbuchpreis? BÜCHERmagazin verlost 11-mal das Buch „Das Jesus-Video“. Weitere Informationen unter dem Artikel.von Christian BärmannDrei Seiten noch, dann ist es geschafft. Nach acht … Mehr…


Besondere Bücher

Gewinnspiel: Eine Messerspitze voll Magie (ueberreuter)

Der uberreuter-Verlag hat den großen US-Jugendbucherfolg „A tangle of knots“ von Lisa Graff nach Deutschaland geholt. BÜCHERmagazin verlost „Eine Messerspitze voll Magie“ 30 Mal.Die elfjährige Cady hat ein magisches Talent: Sie kann für jeden Menschen genau den perfekten Kuchen backen. Doch eines hat sie bisher noch nicht gefunden – ihre perfekte Familie! Und so lebt sie, seit sie denken … Mehr…


Botschaften aus Babel

Dis Love oder Dialekt übersetzen

Weil die Figuren in „Their Eyes Were Watching God“ Dialekt reden, verrissen Zeitgenossen den Roman als Minstrel-Show. Heute ist er weltberühmt. Doch wie funktioniert das auf Deutsch?Zora Neale Hurston gibt in ihrem Roman über die Liebe ihren Figuren in der Mundart eine Stimme. Doch wie übersetzt man das? Ist Dialekt in der Literatur nicht immer Karikatur? Ist die Übersetzung nicht zwangsweise … Mehr…


Botschaften aus Babel

Einmal Amerika und zurück

Pulphead lesen ist nichts für Unbedarfte, Pulphead übersetzen erst recht nicht. John Jeremiah Sullivans Essays führen mitten ins (pop)-kulturelle Herz der USA, und von dort gilt es, sie ins Deutsche zu bringen. Eine kleine Übersetzungskritik.Pulphead sagt dem deutschen Leser bestenfalls vage etwas, deutet aber an, was kommt: ein spannender Wirbelwind aus christlichem Rock, Tea Party, … Mehr…


Gesichter und Geschichten

Neu auf DVD: „Westen“ – nach einem Bestseller von Julia Franck

Julia Franck kam 1978 als DDR-Kind in die Bundesrepublik. In ihrem Roman „Lagerfeuer" aus dem Jahr 2003 schildert sie die harte Realität nach der Ankunft im Westen. Der autobiografische Titel wurde unlängst verfilmt uns ist ab sofort fürs Heimkino erhältlich. Zum DVD-Start verlost BÜCHERmagazin drei Filmsets bestehend aus DVD (Senator) und Buchvorlage (S. Fischer) von „Westen“.Die Heimat zu … Mehr…


Gesichter und Geschichten

Neu auf DVD: Die erste Bankräuberin Deutschlands

 Wer ist diese Frau, die aus der beklemmenden Enge ihres Lebens ausbricht und zur ersten Bankräuberin Deutschlands wird.? Die wahre Geschichte der „Banklady“ mit Nadeshda Brennicke und Charly Hübner gibt es seit dem 11. September neu fürs Heimkino. Zum DVD-Start verlost BÜCHERmagazin zwei Filmsets (je DVD und Buch). Hamburg in den frühen 60er Jahren: Gisela Werler ist ein Mauerblümchen, … Mehr…


Reportage

Eine Reise ins walisische Bücherparadies

Mit 41 Buchhandlungen und über zehn Millionen Büchern, die auf gerade einmal 1800 Einwohner kommen, steht Hay-on-Wye ohnehin ganzjährig im Zeichen des Buches. Was jedoch alljährlich Ende Mai in der kleinen Gemeinde am Rande des Brecon Beacons National Parks vor sich geht, wirkt so schön und unwirklich zugleich, als wäre es aus der Zeit gefallen: Hay feiert sich, vor allem aber das Buch – und … Mehr…


Spezial

Aus dem Fenster auf die Leinwand

Mittlerweile verschwindet der derzeit bekannteste Hundertjährige auch im Kino und DVD.  Erfolgsdruck spürte Felix Herngren bei der Umsetzung des über 400-seitigen Megasellers nicht. BÜCHERmagazin erklärte der Regisseur, welche Herausforderungen er zu meistern hatte. von Sonja HartlDer Erfolg dieses Buches war so überraschend wie die Fersenflucht seines hochbetagten Protagonisten. Allein in … Mehr…


Botschaften aus Babel

Die Sprache(n) Europas

Die Europäische Union basiert auf dem Prinzip des Übersetzens und des Dolmetschens. Doch findet sie eine gemeinsame Sprache? Übersetzen, das Überwinden von Sprachbarrieren, dachte ich immer, sei zutiefst europäisch, die grundlegende europäische Praxis. Schließlich haben uns Buchübersetzungen gemeinsam und gegenseitig geprägt, sie haben Literaturströmungen angestoßen und uns politisch … Mehr…


Botschaften aus Babel

Zusammenspiel zwischen den Sprachen

In „Triest verkehrt“ führt uns Mauro Covacich in essayistischen, persönlichen Skizzen durch seine Heimatstadt. Die Wagenbach-Lektorin Susanne Müller-Wolff hat ihn dabei ins Deutsche begleitet. Wie haben Sie den Titel ausgewählt?Das Buch heißt im Original „Trieste sottosopra“, also „das Unterste zuoberst“. Der deutsche Titel ist nicht ganz wörtlich, trifft aber den Inhalt: über Triest … Mehr…


Botschaften aus Babel

Übersetzer im O-Ton (Teil 2)

Der zweite Teil unserer nichtrepräsentativen Umfrage unter Übersetzern. Nach den ideellen, künstlerischen Fragen geht es hier um Wünsche, Träume, zaghafte Forderungen und ums schnöde Geld. Auf meinen Fragebogen haben acht Frauen und neun Männer geantwortet, Deutsche, Schweizer, aus den USA und Großbritannien. Die meisten übersetzen aus dem Englischen ins Deutsche oder umgekehrt, zwei aus dem … Mehr…


Botschaften aus Babel

Übersetzer im O-Ton (Teil 1)

Sie sind die grauen Eminenzen hinter Bestsellern und Lieblingsbüchern. Tagtäglich versetzen sie sich in die Worte und Gedanken anderer. Doch was bewegt sie selbst? Eine nicht-repräsentative Umfrage. Die Methode: Ich habe befreundeten Übersetzern einen Fragebogen geschickt. Geantwortet haben acht Frauen und neun Männer (doch kein klassischer Frauenberuf mehr?). Die meisten übersetzen aus dem … Mehr…


Interview

"Hohe Wellen in einem flachen Becken"

Axel Hacke sieht sich selbst nicht als Fußballfan. Dabei handelt das neue Buch des Kolumnisten von Fußballgefühlen. Wie das zusammenpasst, erklärt er im Interview mit BÜCHER.In „Fußballgefühle“ schreiben Sie gleich auf der ersten Seite, Sie seien kein Fußballfan, sondern ein Fußballfreund. Anschließend gestehen Sie, dass Sie sich vor dem Fernseher auch mal in Rage zu schimpfen, ins Stadion zu … Mehr…


Spezial

Das Leben ist nichts für Feiglinge

Männer und ihr Innenleben, eine nicht immer leicht nachzuvollziehende Konstellation. Gernot Gricksch widmet sich in vielen seiner Romane der maskulinen Gefühlswelt, drei davon wurden verfilmt. In „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ spielt Hauptdarsteller Wotan Wilke-Möhring einen Familienvater, dessen Leben aus den Fugen gerät, als seine Frau unerwartet stirbt. Ein Herzwärmer über die Siege … Mehr…


Spezial

Der neueste "Coen": "Inside Llewyn Davis"

Ein Folk-Musiker, der vergeblich auf seinen Durchbruch wartet. Die Brüder Joel und Ethan Coen machen ein weiteres Mal einen Loser zum Helden und legen mit „Inside Llewyn Davis“ ein starkes Stück vor. BÜCHER verlost 3 Filmsets zu „Inside Llewyn Davis“.„Inside Llewyn Davis“ ist ein typischer „Coen“ mit einem typischen „coenischen“ Helden. Dieser heißt Llewyn Davis (Oscar Isaac), ist ein … Mehr…


Spezial

Spuren – 2700 Kilometer durch die Wüste

Es ist die wahre Geschichte einer Schriftstellerin und Globetrotterin: Trotz aller Vorbehalte von Eltern und Freunden unternimmt Robyn Davidson  im Jahr 1977 eine epische Reise samt selbstisolierender Wildniserfahrung. Nur in Begleitung von vier Kamelen und ihrem geliebten Hund Diggity durchquert sie über 2700 Kilometer die Wüste Australiens bis zum Indischen Ozean. Ein lebensbedrohlicher Weg … Mehr…


Gesichter und Geschichten

Literaturverfilmung: Miranda Otto ist „Die Poetin“

Aus geplanten zwei Wochen Erholungsurlaub wurden 15 tatsächliche Jahre Liebesbeziehung – In „Die Poetin“ (Kinostart: 10. April) untersucht der brasilianische Filmemacher Bruno Barretto die Affäre zwischen der preisgekrönten amerikanischen Schriftstellerin Elizabeth Bishop und der lebenslustigen brasilianischen Architektin Lota de Macedo Soares Mitte des 20. Jahrhunderts.Es ist das Jahr 1951. … Mehr…


Hallo, was lesen Sie da?

Harry Potter als Polizist

In einem Zug durchs Buch: BÜCHER-Autor Sven Jachmann interviewt Menschen, die lesend unterwegs sind und interessiert sich für die Geschichten hinter den Büchern. Angus Beverege liest „Sharpe’s Honour“ von Bernard Cornwell Das Buch wirkt abgenutzt – wenn ich das so direkt sagen darf. Stimmt, ich habe das Buch für 2 Pfund 50 im Internet gekauft. Es gibt 25 Bücher von dieser Serie, die auch … Mehr…


Portrait

Ungehemmt dahingeplaudert

Mark Twains Autobiografie ist so außergewöhnlich wie ihr Schöpfer. Zügellos, scharfsinnig, überbordend und stets der Zeit voraus. 100 Jahre war sie unter Verschluss. Jetzt liegt sie erstmals auch in deutscher Sprache vor. Wer sich für die nackten Lebensdaten von Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt als Mark Twain, interessiert, findet sie am Ende dann doch noch. Versteckt im Zusatzband zu … Mehr…


Interview

Das Gemüt der Vergangenheit

Die Geschichte ist voll von Heldentaten, eindrucksvollen Ereignissen oder genialen Erfindungen. Welche Rolle spielen aber die Gefühle? Ein Gespräch mit zwei Autoren, die sich der Innenwelt unserer Vorfahren zuwenden und dabei die Emotionen hinter den Fakten entdecken. Jan Plamper, der zwischen Berlin und London pendelt, ist etwas früher da. Florian Illies arbeitet nebenan, im Auktionshaus … Mehr…