Jump to Navigation
 Das rote Zimmer

Herbert George Wells, Ralph Adams Cram

Das rote Zimmer

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Peter Kaempfe, Anne Moll

Informationen: ungekürzte Lesung, 234 Minuten, 3 CDs, 16.9 €

Verlag: Audiolino

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Er ist ganz allein. Allein in dem roten Zimmer. Von den 17 Kerzen, die er entzündet hat, um es bis in den letzten Winkel zu beleuchten, erlischt eine. Ganz plötzlich. „Das rote Zimmer“ ist eine von sechs Horrorkurzgeschichten auf diesem Hörbuch. Die Autoren haben sie teilweise lange vor H. P. Lovecraft veröffentlicht und ihre Einflüsse auf den Altmeister sind offensichtlich. Auch sie variieren das Groteske, den Wahnsinn und die irdischen Spuren kosmischen Grauens zu einer meisterhaften „Literatur der Angst“. Ein Genre, für das Lovecraft später berühmt wurde. Jede der Geschichten wird von einem anderen Sprecher vorgetragen und der Verlag beweist bei der Wahl ein gutes Händchen: Mal leicht affektiert, mal düster und niedergeschlagen, mal mit jugendlicher Frische oder mit der liebenswerten Verschrobenheit eines wirrhaarigen Naturforschers, der einen interessanten Sachverhalt zum Besten gibt, verleihen sie den Geschichten stets eine erfrischende Perspektive. Darüber hinaus wird das Können der Sprecher, und auch die Qualität der Texte, an den vielen Nuancen deutlich, die sie in ihren Vorträgen zum Ausdruck bringen – hierfür gilt ein besonderes Lob der Aufnahmeregie!

(bie)

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Peter Kaempfe

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko