Jump to Navigation
Die Herren des Nordens

Bernard Cornwell

Die Herren des Nordens

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Gerd Andresen

Informationen: gekürzte Lesung, 502 Minuten, 7 CDs, 14.95 €

Verlag: Audiobuch

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Gerd Andresens Stimme, die durch zahlreiche Fernseh- und Rundfunkbeiträge einen hohen Wiedererkennungswert hat, ist ein passendes Spannungsbarometer und wirkt jederzeit authentisch, egal ob er Kämpfern, Leprakranken oder Königen eine Stimme verleiht. Insgesamt ein spannender Blick in das dunkle Mittelalter!

()

Kurzbeschreibung

England im 9. Jahrhundert: Nachdem Uhtred, der Krieger, dem englischen König Alfred zum Sieg über die Dänen verholfen hat, geht er zurück nach Nordengland. Dort, in seiner vom Krieg erschütterten Heimat, will er Rache an seinem Erzfeind Kjartan nehmen. Doch bevor es dazu kommt, wird Uhtred verraten und verkauft – als Sklave auf ein Schiff. Wird er je wieder englischen Boden betreten? „Echt, authentisch und schön brutal.“ Amazon-Kundenrezension „Schauspieler Gerd Andresen versteht es mit dunkeldrohendem Bass diesen bisweilen barbarisch anmutenden Kosmos voller Aberglauben, Kriegshandlungen und Christianisierung faszinierend zu vergegenwärtigen. “ Neue Presse Hannover
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko