Jump to Navigation
Gut gegen Nordwind

Daniel Glattauer

Gut gegen Nordwind

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Andrea Sawatzki, Christian Berkel

Informationen: ungekürzte Lesung, 375 Minuten, 4 CDs, 14.95 €

Verlag: Hörbuch Hamburg

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Vergeblich versucht Emmi, ihr Zeitschriften Abonnemnt per E-Mail zu kündigen. Durch einen Schreibfehler landen ihre E-Mails bei Leo, der diese höflichst beantwortet. Erst beginnt eine rege E-Mail Korrespondenz, dann keimt eine zarte Leidenschaft zwischen den beiden. In leisen Tönen und oftmals ironischen Bemerkungen interpretiert das Ehepaar Sawatzki/Berkel die sorgsam gewählten und pointiert gesetzten Worten Glattauers. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ohne Küsse, ohne Umarmungen und ohne Sex auskommt. Und dennoch leidenschaftlich und überaus erotisch ist - auch dank der beiden Sprecher, die die leidenschaftliche Spannung durchweg halten.

(vmn)

Kurzbeschreibung

"Schreiben Sie mir, Emmi. Schreiben ist wie küssen, nur ohne Lippen. Schreiben ist küssen mit dem Kopf." Erstaunlich, wie wenig Worte notwendig sind, um Leidenschaft zu entfachen. Sie müssen nur richtig gewählt sein und zur rechten Zeit kommen. Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi von ihm angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Bald gibt Leo zu: «Ich interessiere mich wahnsinnig für Sie, liebe Emmi. Ich weiß aber auch, wie absurd dieses Interesse ist.» Und wenig später gesteht Emmi: «Es sind Ihre Zeilen und meine Reime darauf: die ergeben so in etwa einen Mann, wie ich mir plötzlich vorstelle, daß es sein kann, daß es so jemanden wirklich gibt.» Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann es zum ersten persönlichen Treffen kommt, aber diese Frage wühlt beide so sehr auf, daß sie die Antwort lieber noch eine Weile hinauszögern. Außerdem ist Emmi glücklich verheiratet. Und Leo verdaut gerade eine gescheiterte Beziehung. Und überhaupt: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja? "Das bietet sich als Hörbuch geradezu an. Und ein besseres Paar für Emmi und Leo als Schauspielerpaar Andrea Sawatzki und Christian Berkel hätte sich kaum finden lassen. Andrea Sawatzki gibt die Emmi mit der nötigen abgeklärten Aufgeregtheit. Und Christian Berkel verleiht seinem wortdrechselnden Leo die notwendige unterkühlte Intellektualität." Die literarische Welt "Gerade wer eine solche Art der Annäherung nicht kennt, vielleicht gar nicht für möglich hält, wird mit Staunen dem Roman Gut gegen Nordwind lauschen. Das ist auch den brillanten Sprechern zu verdanken, dem Schauspielerpaar Andrea Sawatzki und Christian Berkel. Sie halten über immerhin vier CDs die Spannung hoch um die Frage, ob die ideale Liebe nur als Utopie oder auch in der realen Welt bestehen kann. Ohne das Ende zu verraten - der Antwort auf diese Frage fiebert nicht nur der Hörer entgegen." WDR 5 "Kongenial gibt Andrea Sawatzki die Emmi: Flapsig, zickig, schelmisch, charmant und verzweifelt. Und ihr Partner Christian Berkel steht ihr in nichts nach: Sarkastisch, distanziert, staunend, schwärmend oder zu Tode betrübt. So führen sie mit Daniel Glattauers Geschichte eine Liebe in der virtuellen Welt vor: Das Instrumentarium verändert sich. Das Wort regiert. Menschen haben kein Gesicht, kein Lachen, keine Stimme mehr. Ein Martyrium der Spannung für die Hörer." Deutschlandradio Kultur "Andrea Sawatzki und Christian Berkel lesen nicht, sie spielen diese Liebesbeziehung und wir belauschen sie fasziniert! [...] Selten war eine Liebesgeschichte so ungewöhnlich, so spritzig, so zärtlich und so spannend." NDR 1 Welle Nord "Andrea Sawatzki und Christian Berkel flirten wie besessen, gurren, werben umeinander - die zwei, im wirklichen Leben ein Paar, haben hörbar Spaß an der E-Mail-Romanze." Börsenblatt "Vor allem dank der Stimme von Andrea Sawatzki wird aus dieser kleinen Geschichte ein hübscher, sperriger Liebesroman. Es ist der Briefroman des 21. Jahrhunderts, eine E-Mail-Liebesgeschichte, ohne postmodernen Firlefanz, aufgrund der strikten Dialogform hervorragend für ein Hörbuch geeignet. Und so mitreißend, dass es Zuhörer einen Abend lang davon abhalten wird, sich ins eigene E-Mail-Postfach einzuklicken." Spiegel Special


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Daniel GlattauerWeitere Hörbücher mit Andrea Sawatzki

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko