Jump to Navigation
Nackt. Ein Enthüllungsroman

Diablo Cody

Nackt. Ein Enthüllungsroman

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Claudia Urbschat-Mingues

Informationen: Lesung, 347 Minuten, 5 CDs, 19.95 €

Verlag: Radioropa

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Irgendetwas ist falsch an diesem Hörbuch. Diablo Cody, Bloggerin, Autorin und Journalistin, hat für das Drehbuch zu „Juno“ einen Oscar bekommen. Claudia Urbschat-Mingues synchronisiert normalerweise Angelina Jolie. „Nackt“ ist ein Text, der Einblicke in amerikanische Stripclubs gewährt – eine unbekannte, interessante Welt – und zahlreiche Beschreibungen nackter, in aufreizender Bewegung begriffener Frauenkörper enthält. Was also ist hier falsch? Vielleicht ist Teja Schwaner schuld, die Übersetzerin. Während Cody sich souverän von einer Sprachebene zur anderen schwingt, intellektuelle mit obszönen Ausdrücken, Hochsprache mit Slang mischt, stelzt Schwaner steif durch die deutsche Sprache. Was im Englischen cool klingt, wirkt im Deutschen oft albern. Trotzdem lässt Schwaner kein Wortspiel aus und erschafft beiläufig Monster wie „Muschipulation“. Claudia Urbschat-Mingues Stimme ist angenehm und sehr erotisch, aber dieses Hörbuch liest sie zu lasziv. Denn Diablo Cody, die hier tatsächlich aus ihrem Leben erzählt, ist keine abgebrühte Profi-Stripperin, sondern eine katholisch erzogene junge Frau, für die die lap dances und bed dances, Peep Shows und Höschenversteigerungen auch Selbstfindung bedeuten. Sie ist unerfahren, neugierig, skeptisch und sarkastisch. Dieses Buch sollte man lesen. Auf Englisch.  

(ed)

Kurzbeschreibung

»Sie strippte, sah und siegte.« Stern* Für »Juno« schrieb sie Dialoge, wie sie Hollywood noch nicht gehört hatte - rasant, mit unwiderstehlicher Kaltschnäuzigkeit und einzigartigem Witz. Hier berichtet Amerikas neue Erzählerin Diablo Cody davon, wie sie herausfand, was es bedeutet, sie selbst zu sein. Und was eine katholische Erziehung, ein Hammertyp namens Jonny und die Tatsache, noch nie auf einem Motorrad gefahren zu sein, damit zu tun haben, dass sie sich eines Tages, ausgerechnet im kalten Minneapolis, nackt in einer Bar wiederfand.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Claudia Urbschat-Mingues

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko