Jump to Navigation
Weiblich, ledig, untot

Mary Janice Davidson

Weiblich, ledig, untot

FANTASY UND SCIENCE-FICTION

Gelesen von Nana Spier

Informationen: gekürzte Lesung, 212 Minuten, 3 CDs, 14.95 €

Verlag: Argon Verlag

Hörer-Rezension1

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Betsy hat eine schreckliche Woche hinter sich. Nicht nur, dass sie ihren Job verloren hat – sie wird zu allem Überfluss auch noch überfahren. Dass sie dennoch in einem Sarg bei einem Leichenbestatter aufwacht, liegt wahrscheinlich an einem Überfall von einer Horde wild gewordener Männer, die Betsy auch noch gebissen haben. Kurz und gut: Betsy ist ein Vampir. Und als solche muss sie sich nicht nur gegen einen Klischeevampir und einen unglaublich gut aussehenden, aber arroganten Vampir behaupten. Unversehens gerät sie auch noch in die Fugen einer alten Prophezeiung, in der sie ausgerechnet als Königin der Vampire angekündigt wird.

Auf den ersten Blick scheint die Wahl für Nana Spier, die bereits der Vampirjägerin Buffy ihre Stimme geliehen hat, befremdlich. Aber bereits nach den ersten Minuten kann Spier auf der ganzen Linie überzeugen – und Buffy ist vergessen. Spier liest die spritzige Geschichte frech und fröhlich. Die Zeit vergeht wie im Flug. Betsys Geschichte ist witzig und schnell geschrieben, ohne unnötige Längen, und Nana Spier versteht es, Betsys schlagfertige Antworten gekonnt frech zu interpretieren.

Diese Geschichte ist perfekt für alle, die bereits bei Sarah Dearly („Ein Anfang mit Biss“) und ihren Freunden Tränen gelacht haben.

(ms)

Kurzbeschreibung

Erst verliert Betsy Taylor ihren Job, dann kommt sie bei einem Autounfall ums Leben – und stellt schließlich fest, dass sie gar nicht wirklich tot ist! Zudem wird sie neuerdings von einem Heißhunger auf Blut geplagt. Ihre neuen Freunde halten sie für die lange prophezeite Königin der Vampire. Betsy ist da zwar anderer Meinung, doch den verlockenden Argumenten des Vampirs Sinclair kann sie kaum widerstehen ... Mary Janice Davidson gelang mit Weiblich, ledig, untot (Originaltitel: Undead and unwed) aus dem Stand der Sprung auf die amerikanische Bestsellerliste. Seither hat sie mit ihrer Vampir-Reihe, einer Werwolf-Saga und mehreren Liebesromanen eine riesige Fangemeinde gewonnen. In Deutschland schaffte die Vampirin Betsy es sogar auf die Spiegel-Bestsellerliste. Davidson lebt in Minnesota. Mit ihrer Heldin Betsy teilt sie die Leidenschaft für Designer-Schuhe.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Hörerrezensionen (1)

5

Re: Weiblich, ledig, untot

von louyo am 21.11.2011

Auf den ersten Blick scheint die Wahl für Nana Spier, die bereits der Vampirjägerin Buffy ihre Stimme geliehen hat, befremdlich. Aber bereits nach den ersten Minuten kann Spier auf der ganzen Linie überzeugen – und Buffy ist vergessen. Spier liest die spritzige Geschichte frech und fröhlich. Die Zeit vergeht wie im Flug. Betsys Geschichte ist witzig und schnell geschrieben, ohne unnötige Längen, und Nana Spier versteht es, Betsys schlagfertige Antworten gekonnt frech zu interpretieren.

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Nana Spier

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko