Jump to Navigation
Coolman und ich

Rüdiger Bertram

Coolman und ich

JUGEND UND KINDER

Gelesen von David Wittmann, Robert Missler

Informationen: szenische Lesung, 106 Minuten, 2 CDs, 13.95 €

Verlag: Oetinger audio

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Ein erfrischendes Hörbuch: Zum einen ist da David Wittmann. Der 17-jährige Berliner blickt zwar schon auf Synchronerfahrung und die Rolle des Bob Andrews in der Hörspielreihe „Die drei ??? Kids“ zurück, aber mit diesem Hörbuch liefert er seine Reifeprüfung ab. Er spricht nicht nur den Ich-Erzähler Kai, sondern auch – fast – alle anderen Rollen. Und das mit einer stimmlichen Vielfalt, bei der etwa auch ein Polizist glaubhaft rüberkommt. Ein Talent mit Spaß vor dem Mikrofon, Hut ab. Zum anderen ist da der großartige Robert Missler, ein alter Hase, der mit dem Coolman mal wieder genau die richtige Rolle zum Austoben bekommen hat. Frisch sind auch die Soundeffekte und die Musik, die die Comic-Elemente aus der Buchvorlage akustisch in Szene setzen.

Kai hat seit frühester Kindheit einen unsichtbaren, überdrehten und höchst selbstbewussten, nun ja, Freund, der auf den Namen „Coolman“ hört, im Superhelden-Kostüm herumläuft und eine Tröte dabei hat. Aber eben nur von Kai zu sehen und zu hören ist – und immer dabei ist, meist zum Leidwesen von Kai. Die kleinen alltäglichen Katastrophen, die die beiden erleben, sind amüsant und werden dynamisch präsentiert.

(bär)

Kurzbeschreibung

Ein wandelnder Albtraum namens Coolman! Alltagsidiotie und Schulwahnsinn:die ultimative Ablachserie! Er ist eine echte Plage, denn COOLMAN begleitet Kai auf Schritt und Tritt und das, ob er will oder nicht (meistens will er nicht). COOLMAN weiß alles und kennt alles und lotst Kai mit traumwandlerischer Sicherheit direkt in die Katastrophe. Zum Brüllen komisch! Im Hörbuch zum ersten Band der erfolgreichen Oetinger-Buchreihe sind Comic-Elemente spannend übertragen worden. Eine tolle Alternative für lesefaule Jungs und alle die Gregs Tagebücher lieben. "Der 17-jährige David Wittmann als Kai in jugendlicher Frische im schräg-komischen Dialog mit seinem Chaos produzierenden unsichtbaren Begleiter - ein rundum empfehlenswerter Hörspaß..." ekz Bibliotheksservice, 6/2012


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko