Jump to Navigation
Jahrhundertfrau

Martina Mühlbauer

Jahrhundertfrau

SACHHÖRBÜCHER

Gelesen von Suzanne von Borsody

Informationen: ungekürzte Lesung, 93 Minuten, 2 CDs, 13.95 €

Verlag: Uccello

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Ob ein Film, Buch oder Hörbuch es vermögen: Was mich "packt", nachhaltig im Kopf bleibt, mich mit viel Lebensgefühl "wärmt" und zum Schluss sogar zum Weinen bringt, das bekommt von mir ein ganz eigenes Prädikat. So auch hier: Dieses Hörbuch "hat Seele".

1932 hofft die 20-jährige Erna (1913-2010) auf ein aufregendes Leben im großen Berlin, doch viel zu schnell nähern sich Angst und Trauer. Erna versucht, ihre aufrechte Haltung im Angesicht der Tyrannei zu bewahren. Schwerverletzt überlebt sie den Krieg und findet zwischen Trümmern und Tod ein neues Leben. Am Tag vor Beginn des Mauerbaus flieht sie aus Ostberlin, erlebt die politische Wende wie auch eine sehr persönliche.

Ein Frauenleben als Zeugnis historischer Ereignisse: Aus ihrem Tagebuch schildert Erna schöne und glückliche, leidvolle und erschreckende Momente vieler Jahrzehnte. Der Verlagschefin selbst ist nicht nur eine ungemein authentische, sehr bewegende, nie "erfunden" wirkende Erzählung gelungen, voller wunderbarer Weisheiten - sondern auch die perfekte Sprecherwahl. Suzanne von Borsody verkörpert Erna, liest sanft und liebevoll, von naiv über zweifelnd bis kämpferisch, sogar spürbar "alternd" - und einfach grandios.

(rw)

Kurzbeschreibung

Die Geschichte eines Lebens: 1932 zieht Erna aus einem kleinen Ort im Weserbergland nach Berlin - in die Metropole voller Versprechungen. Doch dem neunzehnjährigen Mädchen bleibt nicht viel Zeit, um die Sehnsucht nach einem aufregenden Leben in der Großstadt zu stillen. Viel zu schnell müssen die unbeschwerten Stunden den Stunden der Angst und der Trauer weichen. Erna versucht ihre aufrechte Haltung im Angesicht der Tyrannei zu bewahren. Schwerverletzt überlebt sie den Krieg und findet zwischen Trümmern und Tod ein neues Leben. Doch erst nach ihrer Flucht aus Ostberlin - am Abend vor dem Baubeginn der Berliner Mauer - kann sie sich wieder sicher fühlen. 1989 erlebt sie nicht nur die politische Wende, sondern auch eine sehr persönliche - als Entschädigung für die wohl größte Tragik ihres Lebens... Ganz nah am Leben erzählt Erna (1913-2010) mit ihrer eigenen Geschichte auch einen Teil der deutschen Geschichte. Die Schauspielerin Suzanne von Borsody verleiht dieser authentischen Lebensgeschichte eine beeindruckende Interpretation. Nominiert für den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 3. Quartal 2014 Auszeichnung "Grandios" des BücherMagazins "Dieses Hörbuch hat Seele…Suzanne von Borsody verkörpert Erna, liest sanft und liebevoll, von naiv über zweifelnd bis kämpferisch, sogar spürbar "alternd" - einfach grandios!" Rene Wagner, Oktober 2014 "Von den unbeschwerten Jugendjahren über den Horror des zweiten Weltkrieges bis hin zur Gegenwart. Sehr bewegend." BildWoche, 06.09.2014
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Suzanne von Borsody

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko