Jump to Navigation
Der Steppenwolf

Hermann Hesse

Der Steppenwolf

SPEZIAL

Gelesen von Manfred Zapatka, Anna Thalbach, Dieter Mann

Informationen: Hörspiel, 200 Minuten, 3 CDs, 24.95 €

Verlag: Der Hörverlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

So lässt sich der Steppenwolf wunderbar (wieder-)entdecken: Als Hörspiel, das beispielhaft zeigt, wie man mit diesem Medium Literatur vertont. Valerie Stiegele und Christiane Ohaus haben bei ihrer Übertragung von Hesses berühmten Roman ins Hörspiel auf Geräuschkulissen verzichtet und weitgehend auf die eindringlichen Klänge von Cello und Saxophon gesetzt, um Handlung und Gefühlen zusätzlich Ausdruck zu verleihen. Hinzu kommt die Kraft und Tiefe der Stimmen ihrer Sprecher. Anna Thalbach brilliert als Hermine, das weibliche Alter Ego des Steppenwolfs Harry Haller, alias Manfred Zapatka. Und Hallers Reise in die eigene Psyche, sein Besuch im „Magischen Theater“, gerät für den Zuhörer zur Nervenprobe - ohne zu nerven. 

(jr)

Kurzbeschreibung

Brillant führt Dieter Mann als Erzähler durch die Gedankenwelten Harry Hallers. Bei Manfred Zapatka hört man die Verlorenheit des Steppenwolfs und Anna Thalbach leiht der Kurtisane Hermine ihre Grazie. Ein Hörspiel – bizarr und abgründig, vielstimmig und reich an Klangfarben.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Manfred Zapatka

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko