Jump to Navigation
Der Mann, der niemals lebte

David Ignatius

Der Mann, der niemals lebte

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Johannes Steck

Informationen: gekürzte Lesung, 422 Minuten, 6 CDs, 19.95 €

Verlag: Audiobuch

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Es dauert ungefähr drei Stunden, bis die Handlung bei diesem Hörbuch allmählich in die Gänge kommt. Bis dahin schleppt sich der Plot um einen CIA-Agenten, der sich anschickt, ein Al-Quaida-Netzwerk im Nahen Osten auszutricksen, doch arg mühselig voran. Das wäre ja nicht so schlimm, wenn uns David Ignatius wenigstens Charaktere präsentieren würde, die menschlich und glaubwürdig daherkommen. Aber bei ihm läuft letztlich alles auf ein schablonenhaftes Schwarz-Weiß-Konstrukt heraus, dessen Protagonisten aus einem James-Bond-Film entsprungen scheinen: Neben dem cleveren, dandyhaften Chef des jordanischen Geheimdienstes gibt es einen skrupellosen Terroristen als Gegenspieler sowie natürlich eine attraktive Geliebte, die am Ende in die Arme des Helden sinkt.    
Leider passt sich Johannes Steck dem erschreckend schwachen literarischen Niveau der Vorlage an, die allzu sehr an Jerry-Cotton-Romane erinnert. Statt zu versuchen, jenes Pathos stimmlich zu bändigen, das quasi aus jeder einzelnen Zeile quillt, gibt Steck dem Affen richtig Zucker und macht damit eigentlich alles nur noch schlimmer. Vor allem die Dialoge geraten dadurch mitunter unfreiwillig komisch. Da fallen die vielen falschen Betonungen auch nicht mehr ins Gewicht. Das ist umso bedauerlicher, als man von Johannes Steck wirklich Besseres gewohnt ist. 

()

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Johannes Steck

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko