Jump to Navigation
Der unschuldige Mörder

Mattias Edvardsson

Der unschuldige Mörder

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Torben Kessler

Informationen: gekürzte Lesung, 540 Minuten, 2 CDs, 15 €

Verlag: Random House Audio

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Ein charismatischer Schriftsteller, vier Literaturstudenten, ein Spiel um Macht und Einfluss. Leo Stark ist ein Autor, der gerne andere Menschen manipuliert. Die kleine Gruppe, die sich um den Mann schart, ist fasziniert, aber auch abgestoßen. Dann verschwindet Stark plötzlich, und einer der jungen Leute, Adrian Mollberg, gerät in Verdacht, den Schriftsteller beseitigt zu haben. Alles spricht gegen ihn, und so wird Adrian verurteilt. Nur einer seiner Kommilitonen glaubt nicht an seine Schuld und versucht, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Als dann nach etlichen Jahren Starks Leiche auftaucht, beginnt das Karussell, erneut Fahrt aufzunehmen. Edvardssons Roman, angesiedelt in Südschweden, ist ein auf Tatsachen basierender Spannungsroman. Der Schauspieler Torben Kessler gehört zu der Sorte Vortragender, deren ruhige Anmutung sehr gut zu dem Stoff, der Atmosphäre und den Figuren passt. Da entsteht die Spannung durch seine eher zurückhaltende Betonung, seine sehr genaue Nuancierung und die Herausarbeitung einiger recht amüsanter Dialoge, zum Beispiel zwischen Zack und seiner Mutter, die den Arbeitsmethoden ihres Journalisten-Sohnes eher skeptisch gegenübersteht.

(mvs)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Torben Kessler

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko