Jump to Navigation

Edward St Aubyn

Dunbar und seine Töchter

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 20 €

Verlag: Knaus

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Zur Aufbereitung der Geschichte von King Lear und seinen Töchtern passt wohl kaum einer besser als Edward St Aubyn. Sein großes Thema sind dunkle Familiengeschichten und er ist ein sehr genauer Beobachter der Lügen hinter anständigen Fassaden. Und so ist seine Version der Tragödie vom verblendeten König, der von seinen beiden älteren Töchtern verraten wird, und die jüngste Tochter, die ihn wahrlich liebt, verstößt, eine zeitgemäße und zugleich klassische Darstellung von familiären Intrigen und Betrug, von Ränke- und Machtspielen. In St Aubyns Roman ist Lear der alternde Medienmogul Henry Dunbar, der seine Geschäfte den beiden ältesten Töchtern Abigail und Megan anvertraut, nichts ahnend, dass sie sich gegen ihn wenden und ihn in ein Sanatorium abschieben. Von dort entkommt er gemeinsam mit einem trinkfreudigen Komiker. Doch seine Töchter jagen ihn, und nur Florence, die Jüngste, die er von sich gewiesen hat, könnte ihn retten. Der greise Dunbar erkennt wie das literarische Vorbild Lear allzu spät, dass er ein Dummkopf war, geblendet von Macht und Ruhm, von der Gier nach materiellen Gütern und der Sucht nach Schmeicheleien. Edward St Aubyn erzählt dieses Drama um verlorene Ehre und verschenkte Liebe fast nüchtern karg, aber sehr eindringlich.

(mvs)

Kurzbeschreibung

Sein ganzes Leben lang hat Henry Dunbar auf nichts und niemanden Rücksicht genommen, besessen von der Vision, seinen kleinen Zeitungsverlag zu einem Medienkonzern auszubauen. Auf dem Zenit seiner Macht hat er nur noch einen einzigen, aber mächtigen Feind: das Alter. Dunbar weiß, er muss sein Reich in die Hände seiner Töchter legen. Nur zwei der Kinder hält er für geeignet. Doch das Leben erteilt ihm eine bittere Lektion.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko