Jump to Navigation

Katja Kettu

Feuerherz

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 20 €

Verlag: Ullstein

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Auch der zweite Roman der Finnin Katja Kettu erzählt von starken Frauen, die sich in einer archaischen Welt behaupten müssen. Diesmal stößt sie uns mitten in Stalins Gulag-Welt. Denn dort landet Irga, die Tochter eines weißen Generals, auf ihrer Flucht aus Lappland. Sie erwartet ein Kind von ihrem kommunistischen Liebhaber, in Russland wird sie ins Arbeitslager Workuta deportiert. Ihre Verbündeten im Lager sind Alesksei und Elna, die zum Volk der Mari gehören und aus dem Dorf Lawra in Westrussland stammen. Und eben dorthin verschlägt es 2015 die junge Finnin Verna, als sie vom Tod ihres Vaters erfährt. Vor Ort versucht sie zu verstehen, warum ihr Vater ermordet wurde und weshalb er in diesem Dorf nach den Wurzeln seiner Mutter forschte. Zwischen diesen beiden Zeitebenen wechselt die Erzählung aus der Perspektive von Irga, Elna und Verna. Kettu baut durch die Ort- und Zeitwechsel einen Spannungsbogen auf, der über ein ganzes Menschenleben reicht. Mit ihrer rauen Sprachgewalt zeichnet sie ein grausames Bild der Gulags und erweckt die geheimnisvollen Rituale der Mari zum Leben. Als Verna Elnas Geheimnis auf die Spur kommt, ist es schon fast zu spät. Denn damals wie heute geht es um Macht und so kommt auch eine Stimme ins Spiel, die dem Leser bekannt vorkommen wird.

(ts)

Kurzbeschreibung

Lappland um 1930. Irga, die Tochter des Weißen Generals, flieht durch die eisige Winternacht auf Skiern bis nach Russland. Seit sie sich mit einem Kommunisten eingelassen hat, schwebt sie in Lebensgefahr. Sie ist schwanger und flüchtet zu ihrem Geliebten. Ihr Weg führt sie weit in den Norden und Osten, bis zu den brutalen Vorkuta-Gulags, zur Wolga und schließlich nach Kazan, zum Volk der Mari. Mit sich trägt sie ein Geheimnis, das ihr wichtiger ist als ihr eigenes Leben. Russland, 2015. Die Finnin Verna hat ihren lange vermissten Vater gesucht, doch sie kommt zu spät: Er ist tot. Verna versucht herauszufinden, was ihm zugestoßen ist. In einem kleinen Mari-Dorf trifft sie eine alte Frau, die ihr hilft, aber gleichzeitig etwas vor ihr zu verbergen scheint. Zwei starke Frauen und ein Volk, das sich gegen alle Widerstände zu behaupten versucht. Ein großer, sprachgewaltiger Roman, der von der Macht der Liebe über alle Grenzen hinweg erzählt.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko