Jump to Navigation

Christine Wunnicke

Katie

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 22 €

Verlag: Berenberg

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

London in den 1870er-Jahren ist eine Geister-Stadt. Der Spiritismus ist schwer in Mode, in Séancen werden Verstorbene gerufen und auch viele seriöse Wissenschaftler der Royal Society widmen sich der Parapsychologie. William Crookes, der Entdecker des Thalliums, ist da eher skeptisch, bis er ein Gutachten über das 16-jährigen Medium Florence Cook erstellen soll. Es gilt zu beweisen, dass sich aus Florence ein Geist materialisiert. Schon bald verdreht der Geist der toten Katie, die im 17. Jahrhundert als Seeräubertochter von Bukanier Henry Morgan lebte, der ganzen Familie Crookes den Kopf. Während William, das Unfassbare vor Augen, weiter manisch nach der vierten Materie forscht, erfüllt sich Florences Sehnsucht, berühmt zu werden. Christine Wunnicke fängt mit ihrer auf einer wahren Geschichte basierenden Satire den Geist jener Jahre ein - in denen die Naturwissenschaftler im Unsichtbaren rumstocherten, auf der Suche nach der strahlenden Materie, die sich wenig später als Röntgenstrahlen materialisierte. Die Menschen waren elektrifiziert im Licht der aufkommenden Moderne, dieses rauschhafte Lebensgefühl erweckt Wunnicke durch ihre Figuren zum Leben - sprühend komisch und geistvoll-realistisch.

(ts)

Kurzbeschreibung

Vielleicht liegt es am Nebel. Davon jedenfalls gibt es in London auch um 1870 herum genug, und wer weiß, vielleicht trübt er der Stadt ­kollektiv die Sinne. Kaum einer, der nicht dem Medium seiner Wahl vertraut, um in schummrigen ­Séancen mit dem Jenseits zu ­parlieren. Florence Cook ist das It-Girl der Branche – streng verschnürt im Schrank bringt sie die ­ aufregendste aller Erscheinungen zutage: ­Katie, 200 Jahre jung und in gleißendes Weiß gewandet, früher Piratentochter, heute eine unruhige Seele auf der Suche nach Erlösung. Oder …? Ein Fall für Sir William Crookes, der Florence (und Katie) nach den Regeln der damaligen Kunst unter die Lupe nimmt – nur um am Ende erschöpft zu konstatieren, dass die Wissenschaft im Grunde auch nur ein Spuk ist. Eine herrlich übersinnliche Geschichte, und das Beste: Es ist alles wahr. Wirklich.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko