Jump to Navigation

Helmut Böttiger

Wir sagen uns Dunkles - Die Liebesgeschichte zwischen I. Bachmann und P. Celan

SACHBÜCHER

Informationen: , 22 €

Verlag: DVA

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Dass Paul Celan und Ingeborg Bachmann ein Liebespaar waren, blieb lange ihr Geheimnis. Als vor rund zehn Jahren ein Briefwechsel der  Lyriker erschien, wurde deutlich: Sie waren einander auf dämonische Art verfallen, konnten ihre Liebe jedoch nie wirklich leben. Paul Celan heiratete Gisèle Lestrange. Ingeborg Bachmann lebte mit Max Frisch zusammen. Der Literaturkritiker und Celan-Experte Helmut Böttiger hat ihre Briefwechsel studiert; und bereits 2012 ein Buch über die Gruppe 47 herausgebracht. Jene Schriftstellergruppe, bei der Celan und Bachmann nach fünfjähriger Beziehungspause aufeinandertrafen. Bachmann wollte dort ihr Gedicht "Dunkles sagen" vortragen, doch ihre Stimme brach. Es war die direkte Antwort auf Celans Gedicht "Corona", das er ihr Jahre zuvor gewidmet hatte. Helmut Böttiger präsentiert solche Szenen präzise anhand von Fakten und respektvollen Interpretationen. Von Celan weiß man zu wenig, von Bachmann zu viel, gibt er zu verstehen. Die realen Personen hinter diesen Zuschreibungen zu erkennen, sei eine schwere Aufgabe, sagt er im Interview. Es gelingt ihm: Durch seine mit Bedacht gewählten Deutungen ersinnt er eine wundersame Rekonstruktion dieser verhängnisvollen Beziehung.

(jw)

Kurzbeschreibung

Es ist eine Liebesgeschichte, um die sich viele Legenden ranken: Ingeborg Bachmann und Paul Celan lernten sich als junge, noch unbekannte Lyriker im Frühling 1948 kennen, und ihre Beziehung, die immer wieder von Phasen des Rückzugs gezeichnet war, dauerte bis Anfang der Sechzigerjahre, als beide schon längst zu den bedeutendsten Dichtern der deutschen Nachkriegszeit zählten. Kaum jemand wusste von der Nähe der beiden, und sie hielten es auch in der Tat nie lange miteinander aus – zu unvereinbar der biografische Hintergrund, zu groß die gegenseitig zugefügten Verletzungen, zu sehr hatten sie ihr Leben der Dichtung verschrieben.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko