Jump to Navigation
Das Gespenst von Canterville
musicload

Oscar Wilde

Das Gespenst von Canterville

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Peter Fricke, Laura Maire, Stefan Kaminski

Informationen: Hörspiel, 60 Minuten, 1 CDs, 14.9 €

Verlag: Headroom

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Lassen Sie sich vom Komponist Henrik Albrecht auf eine gespenstische Reise entführen. Er hat Oscars Wildes „Gespenst von Canterville“ zu neuem Leben erweckt. Der Lohn für die engagierte Arbeit: der Deutsche Hörbuchpreis 2007 in der Kategorie „Das besondere Hörbuch/Musik“.

Die amerikanische Familie Otis zieht auf das englische Schloss Canterville. Respekt- und furchtlos tritt die Familie dem altehrwürdigen Geist entgegen, der seit Jahrhunderten sein Unwesen in dem Gemäuer treibt. Einzig Tochter Virginia scheint Mitleid zu haben und will helfen, ihn von seiner Leidenszeit zu erlösen. Großartig, wie sich die Musik zu einem gleichwertigen Erzählelement entwickelt und sich wunderbar mit den Stimmen ergänzt.

()

Kurzbeschreibung

Es spukt auf Schloss Canterville! Ein altehrwürdiger Geist heult schon seit Hunderten von Jahren in dem Gemäuer. Trotzdem zieht die Familie Otis auf dem Schloss ein. Das Gespenst spukt, was das Zeug hält, es rasselt mit den Ketten und verteilt Blutflecken – aber ohne Erfolg, denn die aufgeklärte amerikanische Familie ist durch nichts zu erschrecken. Einzig Tochter Virginia empfindet Mitleid mit dem verzweifelten Geist und versucht, ihn zu erlösen. Ob es gelingt? … Henrik Albrecht hat dem gruseligen Gespenst von Oscar Wilde einen musikalischen Geist mit dem SWR-Orchester gegeben, den man so schnell nicht wieder vergisst. Buchhändler heute Das Orchesterhörspiel entwirft durch ein geniales Zusammenspiel von Wort und Musik autonome akustische Bilder, die das Kind im Menschen ansprechen. Es richtet sich an alle Altersstufen vom Kleinkind an aufwärts und an Angehörige aller Kulturen. Erkennbar wird ein Schöpfungsprozess, in dem das Wieder finden der kindlichen Spielfreude durchklingt. Das vermittelt sich beim Hören sehr lustvoll. Das Hörspiel bleibt da nicht stehen. Seine Kunst besteht nunmehr darin, aus Klang und Text ein Gleichgewicht herzustellen, aus dem es eine eigene Wirklichkeit zaubert und sie zugleich überhöht. Begründung der Jury „Internationaler Kinderhörspielpreis“ ... Eine spannende Geschichte, die Grusel mit ironischem Witz verbindet und nebenbei in die klassische Welt einführt. Fantastisch! tkr Ein kolossaler Hörspaß! FOCUS Musik wird bei diesem Hörbuch zu einer eigenen Erzählfigur und schafft dabei eine einzigartige Atmosphäre. Bei einem guten Konzept werden Kinder an klassische Musik herangeführt. Begründung der Jury zur Nominierung für den Deutschen Hörbuchpreis 2007 Für die Hörbuch-Reihe "... mit Pauken und Trompeten" hat Henrik Albrecht eine eigene Musik zur Gespenstergeschichte komponiert, die vom SWR Rundfunkorchester eingespielt wird. Seine Musik begleitet nicht nur, sondern setzt eigene Akzente und treibt die Handlung voran. Gelegentlich wird sie auch selbst zum Thema, wenn etwa die reizende Virginia den Einsatz der Instrumente kommentiert. ... Oscar Wildes Grusel-Märchen, das zwischen Schauer und Ironie changiert, wird so wirkungsvoll verstärkt und zu einem ungewöhnlichen Hörerlebnis für Kinder ab sechs. Neugier genügt, WDR 5


Jetzt direkt kaufen bei:

musicloadsofortweltenamazonaudible

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Peter Fricke

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko