Jump to Navigation
Im Restaurant
musicload

Christoph Ribbat

Im Restaurant

SACHHÖRBÜCHER

Gelesen von Jürgen Tarrach

Informationen: ungekürzte Lesung, 385 Minuten, 5 CDs, 14.99 €

Verlag: Headroom

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

"Die Geschichte des Restaurants beginnt damit, dass die Menschen keinen Hunger haben." Sofort sind Aufmerksamkeit und Neugier geweckt. Zu Recht: So spannend ist diese Sozialgeschichte des Restaurants aufgezogen. Ribbat baut sie aus Kleingeschichten zusammen, aus Texten von Schriftstellern, Sozialwissenschaftlern, Köchen, Philosophen, Restaurantkritikern. Er folgt Voltaire ins Restaurant, Sartre, Siebeck, Bocuse etc. Man erschauert mit Orwell angesichts der katastrophalen hygienischen Zustände in der Pariser Gastronomie der 30er-Jahre. Man lernt, dass die heutigen gastronomischen Postulate von Regionalität und Saisonalität schon unter den Nazis blühten. Und ist überrascht, dass der Gründer von El Bulli, dem berühmtesten Restaurant der 2000er-Jahre, aus Nordrhein-Westfalen stammte. Über allem steht: Das Restaurant war und ist der Ort, wo Klassen- und Milieu-Gegensätze in unverminderter Wucht aufeinanderprallen. Tarrach vermittelt das auf höchst appetitliche Weise, man würde an seinen Lippen kleben, hätte er sich über die richtige Aussprache des Weines der burgundischen Montrachet-Weine informiert. Ein kleiner Makel, aber so was bleibt leider hängen.

(mms)

Kurzbeschreibung

Im Restaurant wird nie nur gegessen. Seit im Paris des 18. Jahrhunderts die ersten "restaurierenden" Etablissements eröffneten, geht es im Lokal immer auch ums Sehen und Gesehen-Werden, um das Zeigen von Stil und Distinktion - und um das Gefühl, bei Fremden und doch zu Hause zu sein. Die ungeduldigen Gäste halten das Personal mit ihren Extrawünschen auf Trab. Doch es sind die Kellnerinnen, Ober und Köche, die das Geschehen insgeheim kontrollieren und den Herrschaften bisweilen buchstäblich in die Suppe spucken. In der Küche, an der Theke, bei Tisch kollidieren Genuss und Schwerstarbeit, Eleganz und Ausbeutung, kulturelle Diversität und Rassismus. Ob Edel oder schmuddelig: Restaurants sind ein Spiegel der Gesellschaft.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko