Jump to Navigation

Ilija Trojanow

Doppelte Spur

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Informationen: , 22 €

Verlag: S. Fischer

Leser-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Als ihnen geleakte Dokumente von zwei Whistleblowern des amerikanischen und des russischen Geheimdienstes zugespielt werden, kreisen zwei Reporter um Fragen, „die weltweit ein Erdbeben verursachen konnten: Wer kontrolliert wen? Wer manipuliert wen? Wer wird obsiegen in diesem meist unsichtbaren Krieg?“ Bei ihrer Recherche versuchen sie auch herauszufinden, wer die Dokumente beschafft und weitergeleitet hat, da sie befürchten, selbst benutzt zu werden. Ilija Trojanow ist Journalist, Dokumentarfilmer, Essayist, Autor von Sachbüchern und Romanen, die mit verschiedenen Literaturpreisen ausgezeichnet wurden. Sein komplexer Roman „Doppelte Spur“ ist harte Kost, denn er steigt tief ein in Korruption und Geldwäsche, illegale Finanzströme und Steueroasen, die zu kriminellen Oligarchen und Mafiosi führen. Dabei schöpft er aus der Wirklichkeit, wenn er echte Zitate und Medienberichte in seinen Text montiert. Viele der „Enthüllungen“ erkennt der Leser wieder, auch wenn Trojanow einigen seiner Figuren Pseudonyme gibt. So heißt der amerikanische Präsident „Schiefer Turm“, der russische Präsident Mikhail Iwanowitsch oder der US-Investor Jeffrey Epstein, der angeklagt war, einen Missbrauchsring aufgebaut zu haben und im Gefängnis Selbstmord beging, Geoffrey Wasserstein.

(cvk)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko