Jump to Navigation
Herr Nakano und die Frauen

Hiromi Kawakami

Herr Nakano und die Frauen

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Fritzi Haberland

Informationen: gekürzte Lesung, 280 Minuten, 4 CDs, 19.95 €

Verlag: Hörbuch Hamburg

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Herr Nakanos Trödelladen wird zum Treffpunkt für vielerlei Menschen. Man tauscht Erfahrungen, Probleme, Erwartungen und Träume aus, fühlt sich beschützt inmitten all des Trödels und ermutigt zu Neuanfängen. Der liebenswerte Nakano sammelt neben Dingen, die er mag, im übertragenen Sinn auch Menschen, am liebsten sind ihm die Frauen. Für den nicht mehr ganz jungen Mann bedeuten sie Sinn und Zweck des Lebens. In seinem Laden findet dann auch seine Schwester ein spätes Glück und sein junger Angestellter den Mut, um seiner Angebeteten seine Liebe zu gestehen.

Hiromi Kawakamis Roman ist leichte Lektüre voller Wärme und Sympathie. Auch das Hörbuch mit der wunderbaren Fritz Haberland vermittelt genau diese Wärme: Zart und behutsam sind die oft poetischen Schilderungen von menschlichen Hoffnungen und Enttäuschungen, ironisch und zugleich melancholisch die Weisheiten des alten Trödelhändlers, wie hingetupft  diese Geschichte um Liebe und Verzweiflung, Wandel der Zeit, Werden und Vergehen.

Man freut sich, mit welcher hörbaren Zärtlichkeit Kawakami seine Figuren und deren Schicksal schildert. Fritzi Haberland verleiht diesem Roman genau die richtige Stimmung, dieses Schweben zwischen Nostalgie und Realität. Auch an der technischen Bearbeitung ist nichts auszusetzen – ein rundum gelungenes Beispiel für Literatur zum Zuhören.

(mvs)

Kurzbeschreibung

Er ist der typische Sammler. Und er kommt immer gleich zur Sache. Herr Nakano liebt schöne alte Dinge, und er liebt schöne junge Frauen. Sein Laden, in dem er mit Trödel von Briefbeschwerern bis zu Breughel-Kopien gute Geschäfte macht, ist Treffpunkt einer skurrilen Gesellschaft aus Kunden, Freunden und Anverwandten. Allesamt sind sie auf der Suche nach der großen Liebe, und fliehen gleichzeitig vor ihr. Da ist seine Geliebte, die erotische Romane schreibt, seine Schwester, die Puppenmacherin, die ihren Gefühlen nicht traut, der alte Kunstlehrer, der mit Nacktfotos aus seiner Jugend um Bewunderung buhlt und schließlich die burschikose Hitomi, die sich in den Laufburschen Takeo verliebt, der aber glaubt, für die Leidenschaft nicht begabt zu sein. Hiromi Kawakami, die mit Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß begeisterte, hat jetzt einen lakonisch-temporeichen Roman über Einsamkeit und die produktive Kraft des Zufalls geschrieben.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Fritzi Haberland

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko