Jump to Navigation
Jeder stirbt für sich allein

Hans Fallada

Jeder stirbt für sich allein

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Ulrich Noethen

Informationen: gekürzte Lesung, 563 Minuten, 8 CDs, 29.99 €

Verlag: Osterwold audio

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Manche Hörbücher sind nicht vergnüglich und dennoch lohnenswert. So auch Ulrich Noethens Interpretation von Hans Falladas letztem Roman, der jüngst - 60 Jahre nach seinem Erscheinen - überraschend die europäischen Bestsellerlisten erklomm. Fallada beschreibt den scheinbar vergeblichen Widerstand der "kleinen Leute" im Nazi-Deutschland auf Basis einer authentischen Geschichte: Otto und Anna Quangel, Arbeiter und Mitläufer ohne Begeisterung, wollen nach dem Kriegstod ihres Sohnes nicht mehr so weitermachen. Sie schreiben Botschaften auf Postkarten und verteilen diese in der Stadt. Schnell werden sie gefasst und geraten in die gnadenlosen Mühlen der Nazi-Justiz.

Fallada zwingt den Hörer, genau hinzuschauen. Scharf zeichnet er seine Charaktere, beschreibt Mitläufer und Gelegenheitsspitzel, begeisterte Nazi-Kommissare und glühende Obersturmbannführer. Ulrich Noethen berlinert, flüstert, bellt - und all das, ohne zu übertreiben. Seine Stimme führt den Hörer hinab in die Berliner Gassen und Mietskasernen der 1940er Jahre, wo Bespitzelung und Angst, aber auch stille Solidarität das Leben bestimmen.

(akm)

Kurzbeschreibung

Ein Berliner Ehepaar wagte einen aussichtslosen Widerstand gegen die Nazis und wurde 1943 hingerichtet. Von ihrem Schicksal erfuhr Hans Fallada aus einer Gestapo-Akte, die ihm durch Johannes R. Becher in die Hände kam. Fieberhaft schrieb Fallada daraufhin im Herbst 1946 in weniger als vier Wochen seinen letzten Roman nieder und schuf ein Panorama des Lebens der "normalen" Leute im Berlin der Nazizeit: Nachdem ihr Sohn in Hitlers Krieg gefallen ist, wollen Anna und Otto Quangel Zeichen des Widerstands setzen. Sie schreiben Botschaften auf Karten und verteilen sie in der Stadt. Die stillen, nüchternen Eheleute träumen von einem weitreichenden Erfolg und ahnen nicht, dass Kommissar Escherich ihnen längst auf der Spur ist.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Ulrich Noethen

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko