Jump to Navigation
Kaffee und Zigaretten

Ferdinand von Schirach

Kaffee und Zigaretten

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Lars Eidinger

Informationen: ungekürzte Lesung, 215 Minuten, 3 CDs, 20 €

Verlag: Der Hörverlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Ferdinand von Schirach erzählt in kleinen abgeschlossenen Kapiteln. Es geht um Autobiografisches und philosophische Aperçus, die  sich um Glück, Einsamkeit, Freundschaft, Tod oder Sehnsucht drehen, um Kunst und - natürlich - um Recht. Er sinniert über das, was den Mensch zum Menschen macht, feiert eine Ethik, die den Schwächeren schützt.  Er setzt sich mit vielen berühmten Persönlichkeiten auseinander, von Marc Twain bis hin zu Trump - gerade mal 30 Sekunden lang. Er reflektiert verschmitzt über das Rauchen: "Zigaretten sind die Verbündeten des Rauchers. Sie enttäuschen ihn nie." Und verbeugt sich vor Helmut Schmidt und dessen Immunität gegenüber allen Gesundheitsdiktaten. "Das war das Großartige an Helmut Schmidt. Das alles hat ihn einfach nicht interessiert." Lars Eidinger liest all dies schnörkellos in einer Linie. Fast emotionslos und unbeteiligt, ohne großes Spiel der Stimmlagen. Fast wie innere Monologe. So etwas kann schnell in Monotonie kippen, aber es ist eine Haltung, die passt. Und dieses Hörbuch hört man ohnehin nicht in einem Rutsch durch. Jeden Tag ein paar Kapitel - das reicht. Man hat dann schon genug zum Nachdenken.

(mms)

Kurzbeschreibung

Ferdinand von Schirachs neues Buch verwebt autobiographische Erzählungen, paradoxe Aperçus, Betrachtungen und Reflexionen zu einem erzählerischen Ganzen, in dem sich Privates und Allgemeines auf faszinierende Weise berühren, verzahnen und wechselseitig spiegeln. Es geht um prägende Erlebnisse des Erzählers, um flüchtige Momente des Glücks, um Einsamkeit, um die Sehnsucht nach Heimat, um Kunst und Gesellschaft ebenso wie um die großen Lebensthemen Ferdinand von Schirachs, um merkwürdige Rechtsfälle und Begebenheiten, um die Idee des Rechts und die Würde des Menschen. Diese Vielschichtigkeit macht „Kaffee und Zigaretten“ zum persönlichsten Werk Ferdinand von Schirachs.

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko