Jump to Navigation
Dark Life (3) - Das dunkle Siegel

Tatjana Auster

Dark Life (3) - Das dunkle Siegel

FANTASY UND SCIENCE-FICTION

Gelesen von Gordon Piedesack, Tatjana Auster, Patrick Bach

Informationen: Hörspiel, 78 Minuten, 1 CDs, 9.95 €

Verlag: Bellgatto Audio

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

Der gelungene Genre-Mix macht "Dark Life" so hörenswert. Grusel ist dabei, Mystery natürlich, aber auch Comedy kommt nicht zu kurz. Alles wird gewürzt durch eine gekonnte Sprecherauswahl, die neben bekannten Stimmen auch talentierte und hörenswerte Newcomer vereinigt. Tatjana Auster steuert neben dem Skript die weibliche Hauptrolle Julie Barks bei. Man hört der Autorin an, dass sie hauptberuflich Schauspielerin ist, und ich würde mich sehr freuen, sie künftig auch in anderen Produktionen zu entdecken. (Heinz-Peter Göldner, hoerspiel-box.de)

()

Kurzbeschreibung

Seit Jahrhunderten ist das Siegel der Bocca di Capretto verschollen. Als Julie Barks den Auftrag erhält danach zu suchen, wird Ben Richards gekidnappt, um sie zu erpressen. Zusammen mit ihren alten Freunden Rick und Gordon landet sie zwischen den Fronten zweier gefährlicher Gegner. Um ihren Freund zu retten, führt der einzige Weg in eine Höllendimension. Die Jagd nach dem Siegel beginnt. Ein abgeschlossener Mystery Hörspiel Krimi.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Tatjana AusterWeitere Hörbücher mit Gordon Piedesack

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko