Jump to Navigation
 Berti und seine Brüder – Die Schokoladenkugel des Bösen

Lisa-Marie Dickreiter, Andreas Götz

Berti und seine Brüder – Die Schokoladenkugel des Bösen

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Christoph Maria Herbst

Informationen: gekürzte Lesung, 164 Minuten, 2 CDs, 12.99 €

Verlag: DAV

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Rezension

„Gibt’s was Blöderes als große Brüder?“ Diese Frage muss sich der 5-jährige Berti täglich stellen, wenn er seinen drei älteren Brüdern beim „Die-Welt-retten“ aus der Patsche helfen muss. Ab dem Moment, als die „Schokoladenkugel des Bösen“ in Katruds Süßigkeitenladen eintrifft, nehmen die Abenteuer der Superhelden sogar noch zu und Berti findet sich als aktives Mitglied darin wieder. Obwohl zu Recht ab fünf empfohlen, ist das Hörbuch, nicht zuletzt dank des grandiosen Vorlesestils von Christoph Maria Herbst, auch für Erwachsene fesselnd. So verleiht Herbst nicht nur durch urige Dialekte und Sprechweisen jeder Figur eine besondere Note, sondern versteht es, die jeweilige Stimmung so gekonnt zu vertonen, dass man unter anderem regelrecht fühlen kann, wie sich bereits die nächsten Flausen in den Köpfen der Superhelden entwickeln. Zum Beispiel als Berti voller Panik seinen wütenden, auf ihn zurennenden Papa nur in Zeitlupe wahrnehmen kann. Herbst kostet das beschriebene Gefühl durch ein extrem langgezogenes Vorlesen des Textes so sehr aus, dass der junge Hörer mit Berti bestimmt um die Wette zittert.

(yho)

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Christoph Maria Herbst

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko