Jump to Navigation
Tintentod

Cornelia Funke

Tintentod

JUGEND UND KINDER

Gelesen von Rainer Strecker

Informationen: ungekürzte Lesung, 1320 Minuten, 18 CDs, 69.9 €

Verlag: GoyaLiT

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Ursprünglich war keine Trilogie geplant, sagt Cornelia Funke. Dann aber wollte sie wissen, wie es mit Staubfinger, Mo, Meggie, Resa und den anderen weitergeht ...

Ihre Tintenwelt und die Idee, dass es Menschen gibt, die Figuren aus Büchern "herauslesen" können, boten genug Stoff. Wieder wird Funke ihrem Anspruch, mit jedem Buch besser zu werden, gerecht: Sie ist dramaturgisch und schriftstellerisch gereift, wenngleich ihre Liebe zur Sprache zu ein paar Längen führt.

Denen aber steuert Rainer Strecker entgegen, der den Figuren so differenziert Leben einhaucht und mit seiner Stimme eine wunderbare Atmosphäre schafft, dass selbst 22 Stunden noch zu kurz sind. Neueinsteiger sollten aber zuerst die Vorgänger hören.

(bär)

Kurzbeschreibung

"War die andere Welt ebenso gewesen? Warum erinnerte er sich kaum? Hatte das Leben dort aus demselben betörenden Gemisch bestanden: aus Dunkelheit und Licht, aus Grausamkeit und Schönheit ... so viel Schönheit, dass sie ihn manchmal fast betrunken machte?" Wie glücklich war Meggie, endlich mit ihren Eltern Mo und Resa in der Tintenwelt zu leben! Doch seit der Natternkopf an der Macht ist, liegt ein Schatten über dem einst so prächtigen Ombra. In der Dunkelheit, wenn Meggie auf Farid wartet, schleicht sich ihr Vater als Räuber in den Wald, um den Natternkopf aufzuhalten. Jedes Mal, wenn er zurückkehrt, gleicht er seiner Rolle mehr. Und Staubfinger kann ihm nicht helfen, denn die Weißen Frauen haben ihn mitgenommen ... Der Schauspieler Rainer Strecker lässt in diesem fulminanten Finale der Trilogie die Wesen und Wunder der Tintenwelt lebendig werden und nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise voller Gefahren, wilder Schönheiten und berührender Bilder - eine Reise, von der man wünscht, sie möge niemals enden! Das gleichnamige Buch ist im Cecilie Dressler Verlag erschienen. Dass Rainer Strecker zur faszinierenden deutschen Hörbuchstimme wurde, gehört beinahe zur Geschichte der Trilogie. Konrad Heidkamp, DIE ZEIT Das düster-furiose Finale der Fantasy-Reihe vermag erneut sämtliche Altersgruppen zu faszinieren. - Falls Sie in nächster Zeit mal länger im Stau stehen: "Tintentod" ist auch schon auf 18 CDs als Hörbuch zu haben. stern Die Tintenwelt-Trilogie ist Cornelia Funkes Meisterstück. Das Finale heißt "Tintentod" und ist als Hörbuch unwiderstehlich, nicht zuletzt wegen des beschwörenden Vorlesers. Brigitte Rainer Strecker ist die Stimme zu Cornelia Funke. Deutsche Presse-Agentur (dpa)


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Cornelia FunkeWeitere Hörbücher mit Rainer Strecker

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko