Jump to Navigation
Wer wir sind

Sabine Friedrich

Wer wir sind

SACHHÖRBÜCHER

Gelesen von Jürgen Uter, Sabine Friedrich

Informationen: Hörbuch, 262 Minuten, 3 CDs, 19.99 €

Verlag: GoyaLiT

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Mit „Wer wir sind“ hat Sabine Friedrich den mutigen Frauen und Männern ein literarisches Denkmal gesetzt, die sich gegen den Nationalsozialismus erhoben haben. Jürgen Uters angenehme Stimme und die Interpretation der Autorin geben der Geschichte eine ergreifende Eindrücklichkeit.

()

Kurzbeschreibung

So wie hier sind sie uns noch nie begegnet, die Moltkes und die Stauffenberg-Brüder, die Bonhoeffers, Harnacks und Dohnanyis, die Scholls, die Schulze-Boysens, Schumachers, Coppis und all die anderen vielfältig miteinander verbundenen Frauen und Männer der deutschen Opposition gegen Hitler. Dabei umkreist die Autorin Sabine Friedrich grundsätzliche Fragen nach den Bedingungen menschlicher Existenz, denen keine Generation ausweichen kann. Das Hörbuch enthält eine einzigartige Auswahl an Romanauszügen, die von Sabine Friedrich selbst zusammengestellt wurde. Gemeinsam mit dem Schauspieler Jürgen Uter holt sie die Personen des deutschen Widerstands mit ihrer Stimme noch einmal in die Gegenwart zurück. Das gleichnamige Buch ist im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Jürgen Uter

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko