Jump to Navigation
Die Nacht des Zorns

Fred Vargas

Die Nacht des Zorns

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Volker Lechtenbrink

Informationen: gekürzte Lesung, 439 Minuten, 6 CDs, 19.99 €

Verlag: Lübbe Audio

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Es gibt Krimi-Autoren. Und es gibt Fred Vargas. Das literarische Niveau der Fälle des von

Intuition geprägten Kommissars Adamsberg ist meistens so hoch, die Charakterzeichnungen so stimmig und das Erzähltempo so genüsslich, dass Fans anderer Autoren das auch als langweilig und schleppend bezeichnen könnten. Fans „der Vargas“ werden den neuen Fall, der mystisch ist und Adamsberg in die Normandie führt, mit Sicherheit lieben. Fans von Volker Lechtenbrink ohnehin.

Lechtenbrinks unverkennbare und rauchige Stimme gibt dem unaufgeregten Krimi genau die richtige Stimmung. Der Hörbuchpreisträger von 2007 liest gebührend literarisch und variiert dabei seine Stimme doch immer genug, um die einzelnen Charaktere gut voneinander unterscheiden zu können. Was leider Wasser in den akustischen Wein gießt, ist der prinzipiell gute Einfall, die neuen Kapitel durch eine stets gleiche und zu Frankreich passende Melodie einzuläuten. Diese startet allerdings immer so unvermittelt, dass der Hörer hochschreckt. Überdies wurde Lechtenbrinks Lesung jeweils über die kurze Sequenz gelegt. Ansonsten aber ein großartiges Hörvergnügen, das als Download für 13,99 Euro erhältlich ist.

(bär)

Kurzbeschreibung

Glühend steht die Sonne über Paris, als eine verängstigte ältere Dame Kommissar Adamsberg aufsucht: Ihre Tochter Lina hat das „Wütende Heer“ gesehen – der Legende nach kündigt dieser Geisterzug kommende Todesfälle an. Vier Opfer sah Lina in dem Heer, und als der erste Mann spurlos verschwindet, zögert Adamsberg nicht lange. Er bricht in die Wälder der Normandie auf, geleitet allein von seiner Intuition. Bevor er die Fährte jedoch aufnehmen kann, ruft man ihn nach Paris zurück. Kaum aber hat er Ordebec verlassen, erfüllt sich Linas Vision erneut. Adamsberg ist sicher: Jemand bedient sich des mittelalterlichen Mythos, um ungestört zu morden. Für den Kommissar beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit ... Stimmen zum Hörbuch: NDR Kultur - Klassisch unterwegs »Mit seiner tiefen, warmen Stimme erzeugt Volker Lechtenbrink genau die richtige Atmosphäre. « Neues Deutschland »Dies ist ein Buch, mit dem man in Gefahr gerät, mehrere Haltestellen zu spät aus dem Bus zu steigen oder nötigen Nachtschlaf zu versäumen.« »Fred Vargas verknüpft Legenden und Realität zu einer kuriosen und packenden Geschichte « Kulturtipp »Vargas bietet - wie gewohnt - beste Krimiqualität.« Bücher »Fred Vargas und Volker Lechtenbrink sind ein stimmiges Duo für einen der besten Fälle von Kommisar Adamsberg.«


Jetzt direkt kaufen bei:


Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher von Fred Vargas

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko