Jump to Navigation
Die Stunde des Schakals

Bernhard Jaumann

Die Stunde des Schakals

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Jürgen Uter

Informationen: gekürzte Lesung, 296 Minuten, 4 CDs, 19.95 €

Verlag: GoyaLiT

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Dass "Die Stunde des Schakals" ein Afrika-Krimi sein will, sieht man schon beim Blick auf das Buschbaum-Cover. Und immer wenn man eine CD einlegt, wird man durch den aufgedruckten Schattenriss des schwarzen Kontinents aufs Neue daran erinnert. Aber hört man es auch? Bei mir wollte sich die versprochene "namibische Atmosphäre" nicht so recht einstellen. Ein paar exotische Namen, ein Villenviertel in Windhoek, Farmen, Zitronenbäume, die Geschichte der SWAPO, all das streut der in Augsburg geborene Jaumann, der abwechselnd in Namibia und Italien lebt, in seinen Roman ein. Und obwohl Bühnenschauspieler Jürgen Uter den Text mit einer angenehm sanften Stimme vorträgt, die nach Fernweh, Abenteuer und gleißender Sonne klingt, verbanden sich die landschaftlichen Versatzstücke vor meinem geistigen Auge zu keinem lebendigen Film.

Zu steril blieben die Charaktere um die junge Ermittlerin Clemencia Garises, zu oberflächlich die dürren Beschreibungen von Land und Leuten. Die Kulisse jedenfalls kann den lauen Krimi nicht retten, der von einem Racheakt erzählt, bei dem 19 Jahre nach der Ermordung eines SWAPO-Anwaltes die ehemaligen Verdächtigen einer nach dem anderen erschossen werden. Früh schon ahnte ich, wer dahinter steckt. Am Ende lag die Lösung im fernen Afrika viel zu nahe.

(smv)

Kurzbeschreibung

Namibia: Im Windhoeker Nobelviertel Ludwigdorf wird ein Mann, der seine Zitronenbäume wässert, im eigenen Garten erschossen. 19 Jahre nach der Ermordung des SWAPO-Anwalts Anton Lubowski ist dieser Mord der Auftakt zu einer Attentatsserie, der nach und nach all jene zum Opfer fallen, die damals als Täter verdächtigt, aber nie verurteilt wurden. Die junge Kriminalinspectorin Clemencia Garises jagt nicht nur einen todkranken Killer, sondern auch der Bedeutung von Wahrheit, Schuld und Moral im Wandel der jüngsten Geschichte Südafrikas hinterher. Schauspieler Jürgen Uter versteht es gekonnt zwischen Spannung und namibianischer Atmosphäre zu nuancieren. Das gleichnamige Buch ist im Kindler Verlag erschienen.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Jürgen Uter

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko