Jump to Navigation
Kurzschluss

Manfred Bomm

Kurzschluss

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Stephan Schad

Informationen: gekürzte Lesung, 190 Minuten, 3 CDs, 10.99 €

Verlag: GoyaLiT

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Stephan Schad zählt zu den Sprechern, denen man immer wieder gerne zuhört. Denn auch Dialekte wie das Schwäbische meistert er überzeugend, ohne dass er Gefahr läuft, daraus eine Parodie machen. Schad verdeutlicht das Lokalkolorit und die Regionalität, ohne zu nerven. Die Dramaturgie des Romans macht es zwar nicht immer leicht, der Handlung zu folgen, doch dank Schad gelingen die Übergänge geschmeidig.

Der Roman ist weitgehend regional im schwäbischen Raum angesiedelt, aber behandelt ein Thema mit durchaus überregionaler Bedeutung - und beschreibt auch Schauplätzen auch außerhalb des süddeutschen Raums, Die Problematik ist aktuell und vielleicht nicht ganz neu, aber immer wieder spannend: Es geht um Machenschaften in der Energie-Industrie, um Erpressung und Korruption, um böses Treiben hinter biederer Kulisse. Ein tüchtiger Journalist begibt sich auf die Spur dieses Skandals. Doch die Mächtigen schlafen nicht. Die erste Leiche wird in einem See in der Schwäbischen Alp gefunden, die zweite in der Mecklenburgischen Seenplatte. Ein Fall für Kommissar Häberle, dem erfahrenen Helden aus Bomms Romanen. Und der ist ein sympathischer "Cleverle", dem Sprecher Schad die nötige Mischung aus Ruhe und Eifer verleiht.

(mvs)

Kurzbeschreibung

In einem idyllischen See am Rande der Schwäbischen Alb taucht eine Leiche auf - mit einem Stein um den Hals im Wasser versenkt. In der Wohnung des toten Mannes werden Unmengen von Filmmaterial sichergestellt. Es sind selbst produzierte Dokumentationen über die Machenschaften der Energiekonzerne und ihre Versuche, die Strompreise künstlich in die Höhe zu treiben. Grund genug für einen Mord? Kommissar Häberle und seine Kollegen machen sich auf die Spur der Täter. Der Fall spitzt sich zu, als man in einem See in Mecklenburg-Vorpommern eine zweite Leiche findet - ebenfalls mit einem Stein um den Hals. Und ebenfalls mit engen Verbindungen zur Energiebranche. Packend gelesen von Stephan Schad, versetzt die rasante, brandaktuelle Handlung den Hörer in Hochspannung. Das gleichnamige Buch ist im Gmeiner Verlag erschienen.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Stephan Schad

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko