Jump to Navigation
Blackout
musicload

Marc Elsberg

Blackout

THRILLER UND KRIMIS

Gelesen von Steffen Groth

Informationen: gekürzte Lesung, 590 Minuten, 8 CDs, 19.99 €

Verlag: Random House Audio

Hörer-Rezension1

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Was wäre, wenn ein Hackerangriff das Stromnetz in Europa lahmlegen würde? Im Winter, tagelang? Dieser spannenden Frage geht Elsberg in seinem Debütroman nach. Die Ergebnisse seiner Recherchen hätten alarmierend sein können: Durch intelligente Stromzähler infiltrieren Computerhacker das Stromnetz, U-Bahnen stehen still, Tankstellen können kein Benzin mehr liefern, in Atomkraftwerken fallen die Kühlsysteme aus, in Kliniken versagt die Notstromversorgung. Elsberg aber überzieht dramaturgisch derart, dass es nur noch unglaubwürdig wirkt. Am „Tag 12“ der Katastrophe werden von der hungerleidenden Bevölkerung bereits aus dem Zoo entlaufene Elefanten geschlachtet. Immer mal wieder lässt sich auch Schauspieler Steffen Groth dazu hinreißen, die Schreckensbotschaften mit einem besonders expressiven Vortrag zu überbetonen. Über weite Strecken liest er jedoch routiniert und sauber; etwa wenn er in die Rolle des Helden schlüpft, des italienischen Informatikers Manzano, der als Einziger das Unheil aufhalten könnte, würde er nicht selbst von Europol gejagt werden. Bei den Nebenfiguren aber trägt dann auch Groth wieder derart dick auf, dass ein 63-jähriger Mann bei ihm klingt wie ein 100-jähriger Greis bei Loriot.

(smv)

Kurzbeschreibung

Erschreckend realistisch! Zuerst ging das Licht in Italien aus. Dann brechen in ganz Europa die Stromnetze zusammen, die Kraftwerke schalten sich ab. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht zu den Behörden durchzudringen – erfolglos. Als der Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen plötzlich dubiose E-Mails auf seinem Computer auf. Er gerät selbst unter Verdacht, und ihm wird klar, dass sie gegen einen ebenso verschlagenen wie unsichtbaren Gegner kämpfen. Unterdessen herrscht Finsternis in Europa, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben. "Ein realistisch und mitreißend erzählter Thriller." Kurier (05.04.2012) "Spannender Thriller, der klarmacht, wie angreifbar vernetzte Technik ist und dass beim Blackout nicht nur die Heizung und Tiefkühltruhe ausfallen. Man ist versucht, Kerzen und Batterien auf Vorrat zu kaufen." ZEIT Wissen (04.06.2012) " (...) mitreißend erzählt." buchaktuell (11.06.2012) Aufgrund der ganz hervorragenden Lesung von Steffen Groth bietet gerade die Fassung als Hörbuch eine spannende Unterhaltung, die auch zum Nachdenken anregt." EZ am Wochenende (19.06.2012) „Erschreckend realistisch und fast unerträglich spannend!” Buch-Ticker (03.04.2012) "In der vorliegenden Hörbuchfassung hat Steffen Groth eine große Sprecherleistung aufs Parkett gelegt. Groth versteht es prächtig, die mehr als zahlreichen handelnden Personen unterscheidbar zu machen. Er nutzt den Umstand, dass diese Protagonisten verschiedener Nationalitäten sind und intoniert diese mit einem entsprechendem Akzent, was die relevanten Personen für den Hörer sehr gut unterscheidbar macht." www.literaturmarkt.info (16.05.2012) "In der vorliegenden Hörbuchfassung hat Steffen Groth eine große Sprecherleistung aufs Parkett gelegt. Groth versteht es mehr als prächtig, die mehr als zahlreichen handelnden Personen unterscheidbar zu machen. Er nutzt den Umstand, dass diese Protagonisten verschiedenen Nationalitäten sind und intoniert diese mit einem entsprechenden Akzent, was die relevanten Personen für den Hörer sehr gut unterscheidbar macht." www.literaturmarkt.info (24.04.2012) "Marc Elsbergs Thriller ist (auch durch den Vorleser Steffen Groth) packend im besten Wortsinn, das Fehlen von Elektrizität wird vom Autor drastisch ausgemalt (Plünderungen, Mord und Totschlag), Europa kann auch nicht wieder ans Netz gehen, denn es handelt sich um einen perfiden Terrorangriff, und die Fantasie des Hörers wird mit bangen realistischem Grauen gefüllt." Neue Presse (11.04.2012)


Jetzt direkt kaufen bei:

musicloadsofortweltenamazonaudibleitunes

Hörerrezensionen (1)

4.2

Re: Blackout

von Martin Leinenbach am 31.01.2013

Super Hörbuch, toll und realistisch recherchiert. Wieder Mal ein Hörbuch, welches man am liebsten nicht mehr ausschalten möchte. Wurde mir von einem Kollegen empfohlen. Ich habe es bereits mehrfach weiterempfohlen und immer positives Feedbach erhalten.
Der Autor beschreibt sowohl die Ursache wie auch die Folgen sehr anschaulich und für meine subjektive Wahrnehmung realistisch. Nach einer Woche flächendeckendem Stromausfall hätten wir eine Anarchie.

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko