Jump to Navigation
Die Insel unter dem Meer

Isabel Allende

Die Insel unter dem Meer

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Astrid Meyerfeldt, Simone Kabst

Informationen: gekürzte Lesung, 558 Minuten, 8 CDs, 24.95 €

Verlag: Der Hörverlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

"Die Insel unter dem Meer" ist typisch Allende: Wie in "Das Geisterhaus" oder "Inés meines Herzens" verbindet die Autorin das Schicksal einer Familie mit einem historischen Thema, diesmal der Geschichte Haitis und der Sklaverei im 18. Jahrhundert.

Zarité wird als neunjähriges Mädchen an den Plantagenbesitzer Toulouse Valmorain verkauft. Schon bald missbraucht ihr Herr sie als Konkubine, Zarité wird schwanger und scheint durch ihr Kind für immer an Valmorain gebunden zu sein. Doch der Aufstand der haitianischen Sklaven verändert das Leben beider auf unvorhersehbare Weise.
In der ihr eigenen Manier spinnt Isabel Allende den Hörer in ein Familiendrama ein, das sich über mehrere Generationen erstreckt. Nach acht CDs hat man sich derart in das Leben ihrer Figuren hineingehört, dass der Abschied schwerfällt.

Simone Kabst liest den Text souverän, aber ohne dass ihre Stimme besonders in Erinnerung bliebe. Astrid Meyerfeldts Interpretation lässt hingegen aufhorchen: Sie spricht die Passagen, die aus Sicht Zarités erzählt werden. Diese spröde Stimme, die die einfachen Sätze ausdrucksvoll, aber ohne jede emotionale Übertreibung spricht - genauso stellt man sich Zarité vor. Die Sehnsucht nach Freiheit, nach der paradiesischen "Insel unter dem Meer" schwingt darin beständig mit.

(akm)

Kurzbeschreibung

Zarité ist neun Jahre alt, als sie als Sklavin auf den Gutshof des reichen Toulouse Valmorain kommt. Ihr Schicksal scheint vorherbestimmt: Unterdrückung, Ungerechtigkeit und Ausbeutung. Doch Zarité findet sich damit nicht ab und kämpft für Freiheit und Glück. Wie im „Geisterhaus“ schafft Isabel Allende in „Die Insel unter dem Meer“ ein fesselndes Epochendrama, das die Geschichte der Sklaverei im 18. Jahrhundert über mehrere Generationen und die Schicksale vieler unvergesslicher Figuren hin erzählt.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko