Jump to Navigation
Die unsichtbaren Stimmen

Carolina De Robertis

Die unsichtbaren Stimmen

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Nina Hoss

Informationen: gekürzte Lesung, 452 Minuten, 6 CDs, 19.95 €

Verlag: Argon Verlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Nina Hoss' Stimme trägt uns in eine magische Welt. Etwas rau und wie von Ferne kommend breitet sie eine uruguayische Familiensaga vor uns aus. Eine Welt, in der Traum und Wirklichkeit eng verwoben sind. „Pajarita“, was soviel heißt wie „kleiner Vogel“, fällt – oder fliegt – als kleines Mädchen einfach aus einem Baum. Sie ist die erste der drei Frauen, denen der Hörer begegnet.

Carolina De Robertis erzählt die Geschichte dreier Generationen: Von Pajarita, dem Gaucho-Mädchen, das mit einem italienisch-stämmigen Schausteller nach Montevideo geht, von ihrer Tochter Ewa, der Bohemien und Dichterin, und schließlich Salomé, die sich der uruguayischen Guerilla anschließt. Was die Frauen verbindet, ist ihr Mut, etwas Neues in sich wachsen zu lassen, wenn die alten Rollen und Identitätsbilder nicht mehr weiter tragen.

De Robertis' Stil erinnert an lateinamerikanische Autorinnen wie Isabel Allende oder Gioconda Belli. Im Mittelpunkt stehen starke Frauen, die Männer spielen nur die Rollen von Statisten. Schade, dass De Robertis hier zu Stereotypen greift, statt ihre männlichen Charaktere auszugestalten. Dennoch, ihr Ton nimmt gefangen: Mit ihrer bildhaften Sprache überstäubt sie die Geschichte wie mit einem Zauber, tatkräftig unterstützt von Nina Hoss' rau-sanfter Stimme.

(akm)

Kurzbeschreibung

Alles beginnt mit einem Wunder: Aus einem Baum, aus schwindelnder Höhe, fällt ein Mädchen. Man nennt sie Pajarita, den »kleinen Vogel«. Aus einem verschlafenen Nest am Río Negro verschlägt es Pajarita nach Montevideo, wo sie ganz allein vier Kinder großzieht. Ihre Tochter Eva geht nach Argentinien, findet ihre große Liebe und lebt als Dichterin in den Kreisen der Bohème von Buenos Aires. Evas Tochter Salomé schließt sich den Rebellen im Kampf gegen die Militärdiktatur in Uruguay an und verschwindet für viele Jahre hinter Gefängnismauern. Drei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Drei Frauen mit einem unbändigen Drang zu einem selbstbestimmten Leben – gegen alle Widerstände. Drei Frauen, die für die Geschichte Südamerikas im 20. Jahrhundert stehen. Carolina De Robertis, Jahrgang 1975, wuchs in England, der Schweiz und Kalifornien auf. Ihre Eltern stammen aus Uruguay. Sie lebt in Oakland, Kalifornien, wo sie als Autorin und als Übersetzerin arbeitete. Die unsichtbaren Stimmen ist ihr Debüt. Zur Zeit schreibt sie an einem zweiten Roman.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Nina Hoss

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko