Jump to Navigation
Ruhm

Daniel Kehlmann

Ruhm

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Ulrich Matthes, Nina Hoss

Informationen: ungekürzte Lesung, 314 Minuten, 4 CDs, 25.99 €

Verlag: DG Literatur

Hörer-Rezension1

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Daniel Kehlmann hat es geschafft: Trotz des Drucks, der nach dem riesigen Verkaufserfolg seines Romans "Die Vermessung der Welt" auf ihm gelastet haben dürfte, ist ihm mit "Ruhm" ein würdiger Nachfolger gelungen. Vor allem deshalb, weil der 34-Jährige in diesem "Roman in neun Geschichten" literarisch etwas völlig Neues bietet. So gibt es keine einzelne Hauptfigur, sondern gleich ein halbes Dutzend Protagonisten, die - wie sich nach und nach zeigt - alle auf äußerst originelle Art und Weise miteinander verbunden sind.

Seinen besonderen Reiz bezieht das Buch dabei aus dem Umstand, dass Realität und Fiktion fließend ineinander übergehen und dass die Identität jeder Figur immer wieder hinterfragt wird. Die einzelnen Episoden kommen ebenso komisch wie tragisch und philosophisch daher, dazu sprachlich auf hohem Niveau, ohne jemals angestrengt zu wirken.

Nina Hoss liest ordentlich, aber nicht überragend. Ulrich Matthes dagegen scheint jeden einzelnen Satz gleichsam konzentriert wie spielerisch zu durchdringen. Er variiert die Stimme stets an den passenden Stellen, ohne zu übertreiben. Auch scheut er vor langen Pausen nicht zurück. Wie er sich den einzelnen Figuren empathisch annähert und ihnen dadurch Leben einhaucht, ist für sich alleine genommen schon Grund genug, das Hörbuch der gedruckten Fassung vorzuziehen.

(cb)

Kurzbeschreibung

Ein Mann kauft ein Mobiltelefon und bekommt Anrufe, die einem anderen gelten. Nach kurzem Zögern beginnt er ein Spiel mit der fremden Identität. Ein Schauspieler wird von einem Tag auf den nächsten nicht mehr angerufen, als hätte jemand sein Leben an sich gerissen. Ein Schriftsteller macht zwei Reisen in Begleitung einer Frau, deren größter Alptraum es ist, in einer seiner Geschichten vorzukommen. Ein verwirrter Internetblogger wiederum wünscht sich nichts sehnlicher, als einmal Romanfigur zu sein. Eine Krimiautorin geht auf einer abenteuerlichen Reise in Zentralasien verloren, eine alte Dame auf dem Weg in den Tod hadert mit dem Schriftsteller, der sie erfunden hat, und ein Abteilungsleiter in einem Mobiltelefonkonzern verliert über seinem Doppelleben zwischen zwei Frauen den Verstand. Neun Episoden, die sich nach und nach zu einem romanhaften Gesamtbild ordnen, ein raffiniertes Spiel mit Realität und Fiktionen: ein Spiegelkabinett. Ein Hörbuch über Ruhm und Verschwinden, Wahrheit und Täuschungen - voll unvorhersehbarer Wendungen, komisch und brillant. Das Buch ist im Rowohlt Verlag erschienen.
Werbung


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Hörerrezensionen (1)

5

Re: Ruhm

von MUGE am 22.08.2013

EIN SUPERSCHÖNES, UNGLAUBLICH LUSTIGES DENKMAL... MAN MÖCHTE NOCH MAL UND NOCH MAL LESEN. GRATULIERE DEM SCHAFFER DISESES AUTHENTISCHEN WERKES....

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Ulrich Matthes

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko