Jump to Navigation
Dinge, die wir heute sagten

Judith Zander

Dinge, die wir heute sagten

ERZÄHLUNGEN UND ROMANE

Gelesen von Nina Petri, Bjarne Maedel, Lotte Ohm

Informationen: gekürzte Lesung, 479 Minuten, 6 CDs, 24.99 €

Verlag: Der Audio Verlag

Hörer-Rezension0

Redaktion

Leser

Um die Hörproben direkt anzuhören benötigen, Sie den Adobe Flash Player.
Sie können die Hörprobe hier downloaden

Rezension

Judith Zanders Debüt-Roman ist wie geschaffen für das Hörbuch-Genre. Denn hier spricht nicht nur ein Erzähler sondern ein ganzes Dorf: Bresekow, irgendwo in Vorpommern, wo Jugendliche in der alten LPG-Halle abhängen und sich die Männer im Schuppen eins hinter die Binde kippen. Kein Schritt auf der Dorfstraße bleibt unbeobachtet, kein Familienzwist unbemerkt. Und doch scheint Bresekow wie im Schweigen erstarrt. Es gibt zu Vieles, das die Menschen gern vergessen wollen. Als Ingrid Hansen zur Beerdigung ihrer Mutter nach vielen Jahren ins Dorf zurück kommt, beginnen Einige, sich zu erinnern: An Ingrids Flucht in den Westen und was sie forttrieb. Und das, was danach geschah.

Judith Zander ist wie die unsichtbare Dirigentin eines vielstimmigen Chores. Sie führt die Geschichten ihrer Figuren geschickt zusammen und erzeugt Spannung durch die verschiedenen Perspektiven, die immer nur einen Teil der Wirklichkeit erkennen lassen. In der Hörbuchversion erklingt dieser Chor höchst virtuos. Jeder Interpret findet die Sprachmelodie seiner Figur und sagt mehr, als der bloße Text auszudrücken imstande wäre.

Leider ist diese gelungene Produktion dem Verlag nicht einmal ein Booklet wert. Selbst die Biografien von Autorin und Sprechern fehlen.

(akm)

Kurzbeschreibung

Bresekow, ein kleines Dorf in Vorpommern. Als die alte Frau Hanske stirbt, kommt ihre Tochter Ingrid aus Irland zur Beerdigung. Sie hatte Bresekow vor vielen Jahren verlassen. Die Dorfbewohner erinnern sich an ein dunkles Geheimnis von damals und beginnen über die alte Geschichte zu sprechen. Nach und nach wird nicht nur das Ausmaß einer tragischen Familiengeschichte sichtbar, sondern es entsteht auch das Bild eines Dorfes, das den politischen Wirrungen der Zeit stets ungeschützt ausgesetzt war. Ein vielstimmiges Hörbuch über Heimat und Familie, über Freundschaft und große Träume.


Jetzt direkt kaufen bei:

amazon

Eine eigene Rezension hinzufügen

 
Connect
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen. Als angemeldeter Benutzer ist dies nicht nötig.
Weitere Hörbücher mit Nina Petri

Themenwelten

Senioren, Greise, Silver Surfer

Senioren, Greise, Silver Surfer

Alte Menschen in der Literatur

Vom Eise befreit

Vom Eise befreit

Frühlingsliteratur

Über das Denken

Philosophie für Kinder

Von Geburt an Philosophen

Wer sind die anderen?

Afrika

Der so genannte dunkle Kontinent

Familiengeschichten

Vater, Mutter, Kind, Krieg

Familiengeschichten

Wirtschaftskrisenwerke

Wirtschaftskrisenwerke

Über Gier und Risiko